Pöltl bei 104:110 der Spurs gegen Utah doppelt zweistellig

Ja Morant erzielt den Korb zum Sieg von Memphis in Phoenix
Ja Morant erzielt den Korb zum Sieg von Memphis in Phoenix ©APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
Mit einem 104:110 gegen Utah Jazz ist am Montag (Ortszeit) die Serie der San Antonio Spurs von zuletzt drei Siegen hintereinander in der National Basketball Association (NBA) zu Ende gegangen. Jakob Pöltl verzeichnete mit zehn Punkten und 13 Rebounds zum neunten Mal im Spieljahr ein Double-Double. Außerdem markierte der Center fünf Assists und einen Steal in 27:15 Minuten auf dem Parkett.

"Wir waren nicht aggressiv genug", sagte der heimische NBA-Pionier, nachdem sich Utah für das 126:128 vor zehn Tagen in Salt Lake City revanchiert hatte. Die Vorentscheidung am Montag fiel bereits im zweiten Viertel, als sich die Gäste nach dem 35:39 durch Pöltl mit einem 11:0-Lauf absetzten. San Antonio blieb mehr als viereinhalb Minuten ohne Punkt. Im Schlussabschnitt zog der Drittplatzierte der Western Conference auf 90:72 davon, ehe den Spurs im Finish noch Resultatskosmetik gelang. Derrick White erzielte 21 Punkte für die Texaner, die mit Dejounte Murray (Corona-Protokoll) ebenso auf einen Leistungsträger verzichten mussten wie Utah mit dem verletzten Donovan Mitchell. Am Mittwoch treffen die Texaner auf Miami Heat.

Analog zur US-Gesundheitsbehörde, die die empfohlene Isolationsdauer nach einer Corona-Infektion von zehn auf fünf Tage verkürzte, geht nun auch die von zahlreichen Coronafällen getroffene NBA vor. Geimpfte Spieler und Trainer, dürfen nun sechs Tage nach einem positiven Test die Quarantäne verlassen, wenn sie nicht mehr infektiös sind, berichtete ESPN am Montag. Demnach gilt diese Vorgehensweise, wenn ein PCR-Test mit einem CT-Wert über 30 vorliegt.

Die Phoenix Suns mussten mit 113:114 gegen die Memphis Grizzlies die zweite Niederlage in Folge einstecken. Ja Morant erzielte in der Schlusssekunde den spielentscheidenden Korb gegen das Team mit der zweitbesten Bilanz in der Liga. Der Guard war mit 33 Punkten auch der Topscorer der Partie. James Harden führte die Brooklyn Nets, Leader der Eastern Conference, mit 39 Zählern, 15 Assists und acht Rebounds zu einem 124:108 bei den LA Clippers.

NBA-Ergebnisse vom Montag: San Antonio Spurs (10 Punkte, 13 Rebounds, 5 Assists in 27:15 Minuten von Jakob Pöltl) - Utah Jazz 104:110, Charlotte Hornets - Houston Rockets 123:99, Atlanta Hawks - Chicago Bulls 118:130, Minnesota Timberwolves - Boston Celtics 108:103, Phoenix Suns - Memphis Grizzlies 113:114, Portland Trail Blazers - Dallas Mavericks 117:132, LA Clippers - Brooklyn Nets 108:124.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Pöltl bei 104:110 der Spurs gegen Utah doppelt zweistellig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen