AA

Podium für die Gemeinden

Mehrere Gemeinden haben bisher die Chance genützt, sich auf der Frühjahrs- oder Herbstmesse einem großen Publikum vorzustellen. Das Beispiel macht Schule.

Seien es das kulturelle Angebot, attraktive Handwerksbetriebe, Freizeitmöglichkeiten, Tourismus oder Handel – in vielen Kommunen oder Regionen des Landes wird weit mehr geboten, als allgemein bekannt ist. Die Chance, der Vorarlberger Bevölkerung und den Nachbarn jenseits der Grenze zu zeigen, was die eigene Gemeinde alles zu bieten hat, eröffnet unter anderem ein kommunaler Messeauftritt.

Götzis machte damit vor fünf Jahren so gute Erfahrungen, dass sich die Marktgemeinde auf der diesjährigen Herbstmesse zum zweiten Mal 130.000 Messebesuchern vorstellen wird. Vor zwei Jahren hatte die Marktgemeinde Lustenau anlässlich des 100-Jahr-Jubliäums der Markterhebung ihren großen Auftritt, der das Image der Gemeinde kräftig aufpolierte. Zu Gast auf der heurigen Frühjahrsmesse vom 1. bis 4. April ist Bezau.

Nicht weniger als 50 Firmen machen mit und präsentieren sich gemeinsam mit der Gemeinde in einer eigenen Halle. Bereits fixiert wurde für die Herbstmesse 2005 ein Termin mit Höchst. Und für die Frühjahrsmesse 2006 kündigen die Leiblachgemeinden Lochau, Eichenberg, Hohenweiler, Möggers und Hörbranz einen gemeinsamen Auftritt an. Weitere Gespräche mit Städten und Gemeinden sind zur Zeit im Gange, hofft Messe-Marketingleiterin Margit Hinterholzer auf eine Fortsetzung des neuen Messe-Trends.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Podium für die Gemeinden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.