AA

Planung für das ,, Mäderer Sozialhaus“ vergeben

Mäder (HEL) Das geplante ,,Mäderer Sozialhaus“ geht nun in die Zielgerade. Die Gemeindevertretung unter Vorsitz von Bürgermeister Rainer Siegele, vergab in ihrer letzten Sitzung einstimmig den Planungsauftrag an die ,,VOGEWOSI“.

Die VGEWOSI wird einen beschränkten Architektenwettbewerb mit drei Architekten veranstalten. Über das von der Gemeinde vorgegebene Raumprogramm wurde bereits berichtet. In die Planung soll auch der Vorplatz des Joh. Josef Ender-Saales einbezogen werden, berichtete Siegele. Sollte sich in der Planung und den behördlichen Baurechtsverhandlungen keine Verzögerungen ergeben, rechnet der Gemeindechef mit einem Baubeginn im späten Frühjahr 2010. Im Bauprogramm des Landes Vorarlberg für das Jahr 2010 ist die Errichtung des ,,Mäderer Sozialhauses“ bereits vorgesehen.

Gesellschaftereinlage ,,GIG“

Die Übertragung der 500.000 Euro, die im 2. Nachtragsvoranschlag 2009 genehmigt wurden, als Gesellschafterreinlage in die ,,Gemeinde Mäder Immobilienverwaltungsgesellschaft“ einzubringen, wurde nur von der ÖVP Faktion genehmigt. Trotz der steuerlichen Vorteile, die diese Transaktion für die Gemeinde mit sich bringt, waren die Mandatare der Bürgerliste und Freiheitlichen dagegen. Die Begründung war, wir waren schon gegen die Installierung der ,,GIG“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Mäder
  • Planung für das ,, Mäderer Sozialhaus“ vergeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen