Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pläne für Heliskiing in der Silvretta? Grüne fordern Klarstellung

Folgt nun Genehmigung für Heliskiing im Montafon? Bei den Grünen schrillen die Alarmglocken.
Folgt nun Genehmigung für Heliskiing im Montafon? Bei den Grünen schrillen die Alarmglocken. ©Wucher Helicopter; VOL.AT/ Steurer
Bregenz - Im Montafon soll intensiv daran gearbeitet werden, eine Genehmigung für Heliskiing in der Silvretta zu bekommen.
Heliskiing bleibt ein Zankapfel

Das berichtete Johannes Rauch, Obmann der Vorarlberger Grünen, am Donnerstag unter Bezugnahme auf ihm eigenen Angaben zufolge vorliegende Informationen.

Landtagsanfrage eingebracht

Konkret solle im Bereich der Saarbrückner-Hütte und des Bieltales angeflogen werden – bislang ein hochalpiner Natur- und Ruheraum, der ausschließlich Skitourengehern zugänglich ist. Für Klarheit soll eine von Rauch diesbezüglich eingebrachte Landtagsanfrage an die zuständigen Landesräte sorgen.

Heliskiing als Zankapfel in Vorarlberg

Das Thema Heliskiing gilt in Vorarlberg gerade bei Umwelt- und Naturschützern seit jeher als ein Reizthema. Beim Land hingegen wurde das Ganze eher wenig kritisch gesehen: Per Bescheid wurde im Dezember 2011 die Bewilligung für die Firma Wucher nach dem Luftfahrtgesetz für weitere fünf Jahre bis 2016 verlängert. Die letzte Verlängerung und Ausweitung der Genehmigung auf fünf Jahre durch die Landesregierung hatte 2006 für einen heftigen Schlagabtausch gesorgt. In den Jahren zuvor war eine diesbezügliche Genehmigung fürs Anfliegen bestimmter Arlberger Regionen jährlich erteilt worden.

Grüne kündigen Widerstand an

Immer wieder sei im Zuge dieser Auseinandersetzung versichert worden, dass dies das einzige Gebiet sei und bleiben werde, wo Heliskiing erlaubt werde, berichtet Rauch, der betont, dass sich die Grünen bereits zum damaligen Zeitpunkt vehement dagegen ausgesprochen hätten, Helikopterflüge auf entlegenen Gipfeln zu genehmigen. Der Schutz von Natur und Wildlebensräumen müsse gerade in einem so kleinen Land wie Vorarlberg Vorrang vor dem Privatvergnügen einiger weniger haben.

Vor diesem Hintergrund komme eine Erschließung der Silvretta für Heliskiing für die Grünen nicht in Frage “und würde unseren heftigsten Widerstand hervorrufen”, so der grüne Landeschef abschließend. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pläne für Heliskiing in der Silvretta? Grüne fordern Klarstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen