Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pixies am Dienstag in der Poolbar

Am Dienstag gastieren die "Pixies" in der Poolbar.
Am Dienstag gastieren die "Pixies" in der Poolbar. ©Matthias
Sie klingen immer noch nach den Pixies – vielleicht ein wenig sauberer und glatter. Keine gewöhnliche Band - eine Band, die maximalen Einfluss auf den Indie Rock hatte und von vielen Punk- und Wave-Bands als großes Vorbild genannt wurde und wird.

Nachdem sich Black Francis (Gesang, Gitarre) und Joey Santiago (Gitarre) an der University of Massachusetts in Boston kennengelernt hatten, gründeten sie 1986 die Band Pixies. Über eine Zeitungsannonce fanden sie Kim Deal (Bass) und schließlich David Lovering (Schlagzeug). Alle ihre Studio-Alben sind mittlerweile zu echten Indie Klassikern aufgestiegen. Seit Pixies’ Anfängen ist viel Zeit vergangen. 1993 kam es zu einer Trennung – doch seit 2004 gibt es sie wieder. Es leben die frühen 90er.

Als Pixie hüpft man nicht ins Publikum

Das wäre albern laut Band-Gründungsmitglied Black Francis. Lange dachten sie, es würde keinen Sinn machen neue Songs aufzunehmen. Doch Konzerte in kleineren Städten brachten gewohnte Routine, Tour-Leben und schließlich Song-Aufnahmen mit sich. Das erste richtige Studioalbum mit neuer Bassistin Paz Lenchantin ließ die Fans über 20 Jahre auf eine neue Platte warten und erschien Ende letzten Jahres unter dem Titel „Head Carrier“. Die momentane Tournee, die diese Ausnahmeband bereits durch fünf Kontinente führte, hält für ein sensationelles Auswärtsspiel in Feldkirch. Where is my mind? Unbedingt bei diesem denkwürdigen ersten August. (poolbar)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pixies am Dienstag in der Poolbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen