AA

Pistengaudi am Bödele

Der Bewegungskindergarten Heinzenbeer veranstaltete bereits zum dritten Mal eine Schiwoche am Bödele.
Der Bewegungskindergarten Heinzenbeer veranstaltete bereits zum dritten Mal eine Schiwoche am Bödele. ©cth und Heim
VN-Heimat Kinderseite: Bewegungskindergarten Heinzenbeer auf Schiwoche. Die Kinder des Kindergarten Heinzenbeer erlebten eine Woche lang Schi- und Sportspaß.
Pistengaudi am Bödele

Dornbirn. Sportlich sind die kleinen Besucher des Kindergartens Heinzenbeer das ganze Jahr über, schließlich schreibt man sich ja nicht umsonst „Bewegungskindergarten“. Körperliche Betätigung und deren positiven Auswirkungen stehen täglich im Mittelpunkt des Kindi-Alltags und gerade eben kommen die Kinder von einer ganz abenteuerlichen und natürlich sportlichen Mission zurück. Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Kindergarten eine Schiwoche am Hausberg „Bödele“. Eine Woche lang genossen 45 Kinder Pistenspaß pur. Auch die 23 Schianfänger zeigten sich schwer begeistert von den ersten Versuchen mit Brettern auf Schnee.

„Mit unserer Schiwoche möchten wir den Kindern ermöglichen, das Schifahren zu lernen und auch den Eltern das schöne Naherholungsgebiet Bödele als Freizeitangebot für die Familie näherbringen“, erklärte Kiga-Leiterin Christine Heim. Unterstützung erfuhr das Projekt von vielen Seiten: Von der Wirtschaftskammer, der Liftgesellschaft Bödele, dem Schiverein Mühlebach, dem kostenlosen Bustransfer durch die ÖBB, dem Landesreferent für Lehrwesen Breitensport Werner Eberle und dessen Tochter Katharina, die gerne ehrenamtlich die Funktion als Schilehrer übernahmen und den 6 ausgebildeten Bewegungspädagogen vom Kindergarten zur Seite standen. Aber auch viele Eltern halfen tatkräftig mit, schließlich mussten die hungrigen NachwuchssportlerInnen jeden Tag mit warmer Suppe, Tee, Brötchen, Obst und Gemüse bei Laune gehalten werden. Diese war augenscheinlich nicht zu toppen und die Mission „Freude und Spaß im Schnee“ mehr als gelungen.

Ein Schirennen am Ende der Woche bildete schließlich das große Finale. Unter dem Motto: „Jeder ist Gewinner“, zeigten die kleinen Rennläufer was sie in der Woche alles gelernt haben und vor allem wie viel Freude Schifahren macht. Als Belohnung gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde, einen Anhänger und ein Erinnerungsarmband.

 

Umfrage: Wie hat Dir die Schiwoche gefallen?

Lavinia Schieder, 5 Jahre, Dornbirn:
Ich fand die Woche ganz toll und das Schifahren hat sehr viel Spaß gemacht. Davor war ich auch schon mit meinem Onkel Schifahren und ich habe in der Woche viel dazu gelernt.

Kilian Özcan, 6 Jahre, Dornbirn:
Ich war schon zum zweiten Mal in der Kindi-Schiwoche mit dabei und fand es ganz super. Ich kann jetzt schon ganz gut fahren und möchte gerne wieder Schifahren gehen.

Elias Özcan, 6 Jahre, Dornbirn:
Mir hat es sehr gut gefallen. Besonders über Schanzen springen fand ich toll. Ich bin auch schon selbst geliftelt und das Schirennen am Schluss war ganz lustig.

Maximilian Birkel, 6 Jahre, Dornbirn:
Ich war zwar schon oft am Bödele, aber die Schiwoche war natürlich besonders lustig. Ich konnte davor schon ganz gut Schifahren, habe aber in der Woche noch einmal ganz viel gelernt.

Alexander Birkel, 4 Jahre, Dornbirn:
Ich fand ganz super, dass ich schon die Buckelpiste runter gefahren bin und mein Schilehrer Erich war besonders nett. Er hat mir ganz viel gezeigt und ich freue mich schon, wenn ich das nächste Mal aufs Bödele gehe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Pistengaudi am Bödele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen