Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pipeline: Steg in zwei Wochen fertiggestellt

©VOL Live/Harald Küng
Bregenz - Die Verbreiterung des Badestrandes an der Bregenzer Pipeline wurde vor kurzem fertiggestellt und für die Badegäste frei gegeben. In zwei Wochen wird der neue Steg fertiggestellt.
Bgm. Linhart im Interview
Steg in zwei Wochen fertig

„Wir wissen, dass die Leute gerne einen Steg haben, wo sie sich am Wasser treffen und zusammensitzen können“, so Bürgermeister Markus Linhart im Gespräch mit VOL Live über das neu gestaltete Gelände. Der Steg soll in zwei Wochen fertiggestellt sein. „Danach heißt es ab in den Sommer.“

Fahrradfahrer wurden von den Fußgängern durch eigene Wege getrennt, damit es auf dem stark frequentierten Streckenstück nicht zu gefährlichen Situationen kommt. Ziel ist es, in den kommenden Jahren auch noch das restliche Stück der Pipeline verbreitern zu können. „Das ist unter anderem eine Frage des Geldes“, so Linhart weiter.

Das Projekt „Pipeline“ hat bisher 720.000 Euro gekostet, 370.000 Euro trägt dabei die Stadt Bregenz. Der Rest wird von Land und Bund übernommen.

Bgm. Markus Linhart zum Projekt Pipeline

(VOL Live)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Pipeline: Steg in zwei Wochen fertiggestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen