"Pipeline"-Ausbau: Veränderte Strecke für Radfahrer

Ein weiterer Abschnitt des Rad- und Gehwegs "Pipeline" auf der Strecke von Lochau nach Bregenz wird verbessert, wie Landesrat Rauch erklärt.
Ein weiterer Abschnitt des Rad- und Gehwegs "Pipeline" auf der Strecke von Lochau nach Bregenz wird verbessert, wie Landesrat Rauch erklärt. ©VOL.AT/Rauch; Grüne Vorarlberg/Todorovic
Weitere Verbesserungen am Rad- und Gehweg in Lochau-Bregenz bringen temporäre Einschränkungen mit sich.
6,3 Mio. für Pipeline: Dritte Ausbauetappe ab Herbst

Ein weiterer Abschnitt des Rad- und Gehwegs "Pipeline" auf der Strecke von Lochau nach Bregenz wird verbessert. "Die Umbauarbeiten bringen es leider mit sich, dass Zu-Fuß-Gehende und Radler für einen gewissen Zeitraum ausweichen müssen", erklärt Mobilitätslandesrat Johannes Rauch. "Der Umweg ist zweifellos unangenehmen, aber er lohnt sich: Während der anstehenden Bauphase wird der Radweg wieder ein Stück des Weges baulich vom Gehweg getrennt. Das erhöht die Sicherheit und den Komfort für alle, die auf der Pipeline unterwegs sind."

Umleitung Pipeline Kaiserstrand
©Land Vorarlberg

Trennung zwischen Fuß- und Radweg

Im Zuge der Bauarbeiten an der "Pipeline" wird die Trennung zwischen Fuß- und Radweg konsequent weitergeführt. Durch die Verbreiterung entstehen ein drei Meter breiter Fußweg und ein 5 Meter breiter Radweg. Während der Bauarbeiten gelten folgende Umleitungen für Radfahrende:

Von Lindau kommend werden die Radfahrenden am Ende vom Lochauer Hafen zum Bahnübergang Kaiserstrand geleitet. Von dort aus führt ein kombinierter Geh- und Radweg entlang der L190 in Richtung Bregenz. Auf Grund der geringen Breite von 1,40 bis 1,60 Meter ist hier besondere, gegenseitige Rücksichtnahme auf dem ca. zwei Kilometer langen Abschnitt geboten. Im Bereich Bahnübergang "Mili" in Bregenz kann wieder auf den Geh- und Radweg auf der Pipeline gewechselt werden. Hier ist auch der Übergang, bei welchem die Radfahrer von Bregenz kommend die Pipeline verlassen müssen und auf die L190 geleitet werden.

Umleitung Pipeline gesamt
©Land Vorarlberg

Nach ca. 100 Metern endet hier der straßenbegleitende Geh- und Radweg und der Radverkehr wird mittels Mehrzweckstreifen auf der L190 geführt. Dieser 1,25 Meter breite Streifen wird bis zum Kaiserstrand weitergeführt. Für ein Mehr an Verkehrssicherheit wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 40 km/h reduziert. Ab dem Bahnübergang Kaiserstrand können FußgängerInnen und RadfahrerInnen wieder die Anlagen auf der Seeseite konfliktfrei verwenden.

Gratis mit der Bahn – in diesem Bereich

Um die Bauphase von 18. Oktober 2021 bis voraussichtlich Mitte Mai für Zu-Fuß-Gehende und RadlerInnen trotz der Bauarbeiten möglichst angenehm zu gestalten, kann die Bahnstrecke Bregenz-Hafen und Lochau-Hörbranz sowie umgekehrt kostenfrei, d.h. ohne die Pflicht zur Lösung eines Tickets, verwendet werden. Dies gilt aber nur für diese Strecke. Wird beispielsweise von Dornbirn nach Lochau gefahren, muss ein reguläres durchgehendes Ticket für die gesamte Strecke erworben werden.  Wer aber zum Beispiel mit dem Fahrrad von Hörbranz nach Lauterach pendelt, kann nun in Lochau-Hörbranz in den Zug umsteigen und bis Bregenz-Hafen gratis fahren (inkl. Fahrradmitnahme). FußgängerInnen wird empfohlen die Strecke Bregenz-Hafen nach Lochau – Hörbranz und umgekehrt ebenfalls mit dem Zug zu machen.

"Wir werden die Entwicklung der Fahrgastzahlen in den ersten drei Wochen der Baustelleneinrichtung genau beobachten und müssen gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, wenn die Nachfrage die Kapazitäten übersteigt", so Landesrat Rauch.

Und der Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch abschließend: "Die Weiterentwicklung der Pipeline mit der Entflechtung von Rad- und Spazierweg ist ein wichtiger Schritt zur zusätzlichen Attraktivierung unseres Juwels – des Bodenseeufers. Die enge Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt Bregenz und dem Land Vorarlberg hat ausgezeichnet funktioniert. Mein Dank gilt allen Beteiligten, besonders aber dem zuständigen Landesrat Johannes Rauch für die gute Kooperation."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • "Pipeline"-Ausbau: Veränderte Strecke für Radfahrer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen