AA

Pinkelnig landet bei Weltcup in Ljubno auf Platz zwei

Pinkelnig flog wieder aufs Stockerl
Pinkelnig flog wieder aufs Stockerl ©APA/BARBARA GINDL
Nach dem Sieg am Samstag hat Eva Pinkelnig den doppelten Triumph beim Skisprung-Weltcup in Ljubno knapp verpasst.

Die Vorarlbergerin musste sich am Sonntag vor 6.000 Zuschauern nur der slowenischen Lokalmatadorin Nika Prevc geschlagen geben. Der Rückstand der 35-Jährigen, die tags zuvor ihren dritten Saisonsieg gefeiert hatte, betrug nach Sprüngen auf 90 und 92 Metern 5,1 Punkte. Dritte wurde mit Nika Kriznar (-7,9 Punkte) eine weitere Slowenin.

Sechster Podestplatz

"Ich fühle mich da sehr wohl, es war eine unglaubliche Atmosphäre. Und eine coole Aufholjagd im zweiten Durchgang", sagte Pinkelnig, die im Finale noch zwei Positionen gutgemacht hatte und damit zum sechsten Mal im laufenden Winter auf dem Podest landete. In der Weltcup-Gesamtwertung liegt die wegen Knieproblemen erst Ende Dezember im fünften Bewerb eingestiegene Titelverteidigerin weiter auf dem dritten Platz. Pinkelnigs Rückstand auf die 18-jährige Prevc, die zum sechsten Mal in dieser Saison siegte, beträgt nach 13 von 26 Bewerben 202 Punkte.

Lisa Eder als Neunte und Jacqueline Seifriedsberger auf Platz elf durften sich am Sonntag ebenfalls über ein gutes Ergebnis freuen. Julia Mühlbacher wurde 18., Chiara Kreuzer belegte den 23. Rang. Nicht am Start war in Slowenien aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden Sara Marita Kramer. Weiter geht es am kommenden Wochenende mit zwei Weltcup-Springen in Willingen/Deutschland.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Pinkelnig landet bei Weltcup in Ljubno auf Platz zwei