Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pimp my Playground – Teambuilding mit Sinn

Sozialevent im Vorarlberger Kinderdorf.
Sozialevent im Vorarlberger Kinderdorf. ©EsMachtSinn
Bregenz - Über drei Tage verteilt haben die Firmen Integra und Werk.Zeit im Vorarlberger Kinderdorf ein Teambuilding und Sozialkompetenztraining mit Sinn durchgeführt.
Sozialevent im Kinderdorf

Bereits zum zweiten Mal führte die Firma Integra in Zusammenarbeit mit der Firma „EsMachtSinn“ ein Teambuilding und Sozialkompetenztraining durch. Dabei arbeiteten 20 langzeitarbeitssuchende MitarbeiterInnen der Integra sowie zehn Jugendliche der Firma Werk.Zeit zusammen, um neue Spielgeräte für das Vorarlberger Kinderdorf zu errichten, alte Geräte zu sanieren und die Lebensqualität durch Hochbeete und einen Sichtschutz weiter zu verbessern. Eines der Highlights war dabei der Bau einer BMX-Bahn für die Kinder. Gefördert wurde das Training von AMS und Land Vorarlberg.

Rahmenbedingungen perfekt

Das Wetter spielte über alle drei Tage perfekt mit. Somit stand der Veranstaltung, die von „EsMachtSinn“ in Zusammenarbeit mit Günter Weiskopf vom „Spielraum“ und Wolfgang Greif vom Vorarlberger Kinderdorf organisiert und geplant wurde, nichts mehr im Weg.

Nach einem kurzen Frühstück und der Einteilung in Teams wurden die HelferInnen auf diverse Projekte verteilt und legten sich sofort mit vollem Eifer ins Zeug.

„Die Integra hat einen Bildungsauftrag hinsichtlich Team- und Sozialkompetenz. Wir standen vor der Wahl, unsere MitarbeiterInnen in einem Seminarraum theoretisch über diese Bereiche zu informieren – oder ihnen die Erfahrung zu bieten, als Team zusammen zu arbeiten und daraus zu lernen. Die Kommunikationstrainerin Dr. Ina Lockau-Vogel begleitete unsere Leute, um das Gelernte zu reflektieren und in den zukünftigen Arbeitsalltag mitzunehmen“, erklärt Stefan Koch, Geschäftsführer von Integra.

Teambuilding mit Sinn

Die MitarbeiterInnen schafften die von ihnen geforderten Aufgaben mit Bravour und waren so schnell und motiviert, dass die Organisatoren zusätzliche Arbeiten für sie bereitstellen mussten. „Motivation und Stimmung der Leute waren sehr gut. Dadurch konnten wir viele wichtige Aufgaben für das Vorarlberger Kinderdorf erfüllen – das Teambuilding machte so wirklich Sinn“, freut sich Mag. Andreas Wassner, Projektleiter von „EsMachtSinn“.

„Zudem erhielten wir unkomplizierte und tatkräftige Unterstützung von diversen Sponsoren, wie den Firmen Horner Holz, Kopf Kies, Normbeton und Rauch. Die Spielgeräte wurden durch Sponsoren und durch eine großzügige Spende von „Licht ins Dunkel“ finanziert. Günter Weiskopf half gratis bei der Planung und wirkte auch vor Ort als Bauleiter mit. Es ist schön, dass Menschen diese Projekte so toll unterstützen“, so Wassner abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Pimp my Playground – Teambuilding mit Sinn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen