Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Philosophisches Gespräch mit Dr. Peter Natter

Susi Weigel im Frauenmuseum Hittisau
Susi Weigel im Frauenmuseum Hittisau ©VN

Philosophischen Gespräch mit Dr. Peter Natter, Philosoph, Sonntag, 10. Oktober 2010, 17 Uhr im Frauenmuseum Hittisau und im Gasthof Hotel Krone.

Öffentlichkeit und Sichtbarkeit

Wie kommt es, dass die Künstlerin Susi Weigel über Jahrzehnte in Bludenz lebt, ohne von der Öffentlichkeit in Vorarlberg wahrgenommen zu werden? Wer wird in und von der Öffentlichkeit wie und warum wahrgenommen? Wie kommt es, dass etwa die von ihr illustrierten Kinderbücher einem großen Kreis von Leserinnen und Lesern bekannt sind – die Zeichnerin selbst aber unbekannt ist? Wie und wie sehr prägen Kindheitslektüren unser späteres Lese- und Medienverhalten und das Denken überhaupt?

Philosophisches Gespräch mit Führung durch die Ausstellung und anschließendem Drei-Gänge-Menü im Gasthof Hotel Krone in Hittisau.

Eintritt: Euro 45.- (inkl. Menü, Führung und Eintritt)
Anmeldung bis 08. Okt. 2010 unter 05513 6201 (www.krone-hittisau.at) oder unter kontakt@frauenmuseum.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Philosophisches Gespräch mit Dr. Peter Natter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen