Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pflegedebatte: Die Grünen kritisieren LR Schmid

Bregenz - "Es wurde wieder deutlich, dass die ÖVP und im speziellen Landesrätin Schmid nicht erkennen, dass sich der Pflegebereich weiterentwickeln muss", so die Sozialsprecherin der Grünen, LAbg. Katharina Wiesflecker, zur Pflege-Debatte im sozialpolitischen Ausschuss. Reaktion der ÖVP

Die Grünen hatten beantragt, dass das Land gemeinsam mit der Marktgemeinde Rankweil, den Gemeinden des Vorderlandes und den Leistungsanbietern vorort ein Modell einer verbindlichen Kooperation erarbeiten und entsprechende Umsetzungsvorschläge bis Oktober 2008 vorlegen soll. Dieser Antrag wurde von den Regierungsparteien abgeblockt.

“Es wäre wichtig, dass das Land in dieser Materie eine klare Leadingfunktion übernimmt”, so Wiesflecker. “Die Vision Rheintal muss Realität werden. Neben den Willensbekundungen in der Rheintalkonferenz braucht es konkrete Umsetzungsprojekte. Die Region Vorderland bietet sich an, weil hier nach der Krisensituation im Pflegeheim Rankweil der stationäre Bereich regional sowieso neu geordnet werden muss und es in dieser Region eine positive Sensibilisierung und Stimmung für die Notwendigkeit der Gemeindekooperation gibt. Warten bis sich was tut, ist zu wenig!”

“Optimierungstrategien für einzelne Teilangebote im stationären und ambulanten Bereich reichen nicht aus”, ist die grüne Sozialsprecherin überzeugt. “Auch ein Bericht aus dem Jahr 2006 der Plattform Pflegenetz Vorarlberg mit namhaften Vertretern und Vertreterinnen aus allen Bereichen der Pflege und Betreuung kommt zum Schluss, dass ‘es notwendig wäre, geeignete Modelle zur verbindlichen Zusammenarbeit zwischen allen ambulanten und stationären Leistungsanbietern in einem sinnvollen Einzugsgebiet auszuarbeiten und umzusetzen’ (Seite 11 des Projektberichtes, der nur in Papierform vorliegt).”

„Dieser Bericht hat uns Grüne bestärkt, den Antrag zur Einrichtung der Pflege-Modellregion Vorderland zu stellen“, so Wiesflecker. „Es wird dabei nichts von oben diktiert. Der Antrag ist ergebnisoffen formuliert. Die Leistungsanbieter vorort und die betroffenen Gemeinden sollen ein Modell erarbeiten, das für die Region passt. Das Land soll lediglich eine wichtige Anstoßfunktion erfüllen und ein wenig Geld zur Verfügung stellen für den Prozess. Aber nicht einmal das tut es. Die Ablehnung dieses grundvernünftigen Vorschlags ist enttäuschend.”

Quelle: Die Grünen Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pflegedebatte: Die Grünen kritisieren LR Schmid
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen