Pflege mit besseren Aussichten

Langzeitpflege hat großen Personalbedarf.
Langzeitpflege hat großen Personalbedarf. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Bregenz - Das neue Berufsbild der Pflegefachkraft soll dazu beitragen, den Mehrbedarf an Personal decken zu können.

Nicht nur Ärzte, auch Pflegepersonal braucht das Land. Und das nicht zu knapp. Laut einer von der Gesundheitsabteilung in Auftrag gegebenen Bedarfserhebung sind bis 2030 im gehobenen Dienst von Akut- und Langzeitbereich mehr als 530 Mitarbeiter erforderlich, bei den Pflegehilfen bzw. Fachsozialbetreuern für Altenarbeit wurde ein Personalzusatzbedarf von rund 730 errechnet. Das bedingt auch mehr Ausbildungsplätze. Im gehobenen Pflegedienst liegt das Erfordernis bei 65 pro Jahr, für den Bereich Pflegehilfe bei 24. Damit könne der anstehenden Pensionierungswelle in den Pflegeberufen und der Altersentwicklung der Bevölkerung Rechnung getragen werden, heißt es.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pflege mit besseren Aussichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen