Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pfarre Bartholomäus feierte Patrozinium (Video)

In geselliger Runde feierte die Mäderer Pfarre das Patrozinium.
In geselliger Runde feierte die Mäderer Pfarre das Patrozinium.
Mäder. Eine alte Tradition wurde am vergangenen Sonntag in Mäder wieder belebt: Nämlich das Patrozinium mit einem Pfarrfest zu verbinden.
Titel des Albums

So wurde bei kaiserlichem Wetter nicht nur dem Kirchenpatron, dem heiligen Bartholomäus, gedacht, sondern auch die Gemeinschaft in der Pfarrfamilie gepflegt. Für die wunderbare klangliche Untermalung des Festgottesdienstes in der bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrkirche zeichneten der Kirchenchor, unter der Leitung von Maria Lorger, die Bürgermusik, unter der Stabsführung von Walter Ellensohn, sowie der Männerchor, mit Norbert Kilga an der Spitze, verantwortlich. Beim anschließenden Frühschoppen war die Bürgermusik Mäder idealer musikalischer Begleiter. Einen Willkommensgruß entsandte LAbg. und Vize-Bgm. Rainer Gögele der feiernden Runde, mit dem gleichzeitigen Ausblick, dieses Fest nach diesem viel versprechendem Auftakt jährlich zu feiern. Pfarrer Romeo Pal bedankte sich ganz besonders bei Karlheinz Kranz, dem Geschäftsführenden Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, Toni Czelecz, Geschäftsführender Vorsitzender des Pfarrkirchenrates sowie Pfarrkirchenrat Klaus Lorger für die Organisation der gelungenen Festivität. Im Mittelpunkt des Geschehens stand ein geselliger Austausch der Pfarrfamilie, zudem stießen die Pferdekutschenfahrten sowie der Bücherflohmarkt der Bücherei Mäder auf reges Interesse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Pfarre Bartholomäus feierte Patrozinium (Video)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen