Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pfanner seit 20 Jahren in Enns

Heute erst recht strategisch weitblickend: Vor 20 Jahren eröffnete der Lauteracher Fruchtsaft- und Eistee-Hersteller Pfanner sein erstes Werk im oberösterreichischen Enns.

Einerseits, weil er im Lauteracher Ortskern an seine Wachstumsgrenzen gestoßen war, andererseits, um im Herzen des österreichischen Obstanbaues optimal situiert zu sein.

„Inzwischen hat sich unsere damalige Entscheidung auch insofern als vorausschauend und klug erwiesen, als Enns für die jetzt offenen Ostmärkte mit ihrem großen Wachstumspotenzial logistisch wie wettbewerbsstrategisch geradezu ideal positioniert ist. Wir sind hier in Enns für die Wahrnehmung dieser neuen Chancen optimal aufgestellt.“ Das erklärten anlässlich eines Festaktes zum runden Jubiläum die Geschäftsführer Mag. Peter Pfanner und Ing. Hermann Pfanner.

Eben weil am oberösterreichischen Industrie- und Agrarstandort Enns dynamische Expansion möglich war – heute werden dort 60 Prozent der Pfanner’schen Fruchtsäfte und Eistees erzeugt, das Betriebsareal wurde seit 1986 von damals 2 auf heute 12 Hektar ausgeweitet –, trug der Betrieb in Enns massiv zur Standortsicherung von Lauterach und zur Pfanner’schen Erfolgsstory insgesamt bei. War in Oberösterreich in den letzten Jahren wie beschrieben eine intensive Expansion angesagt, hat Pfanner dort seit 2005 vor allem in Zukunftstechnologien der Obstverarbeitung, kontinuierliche Qualitätssteigerung, in die Produktkonzeptinnovation, neue Verpackungsvarianten sowie in Umweltmaßnahmen investiert. Im Fruchtsaftabfüllwerk, einem der modernsten Europas, spielt sich Imposantes ab: Stündlich können bis zu 140.000 Einheiten mit Fruchtsaft und Eistee abgefüllt werden – was einer Jahreskapazität von 260 Mill. Litern entspricht. Der Europa-Marktführer beim 2-Liter-Giebelpack kann pro Tag über 2 Mill. Liter Fruchtsaft und Eistee ausliefern. Bis zu 15.000 Paletten warten in Hochregal- und Blocklagern auf ihre Disposition. Eindrucksvoll auch dieser abschließende Vergleich: Taten zum Start des Pfanner-Werks Enns 1986 dort gerade mal sechs Saisonarbeiter Dienst, sind es heute 160 durchwegs hochqualifizierte Beschäftigte, die die Erfolgsposition von Pfanner Tag für Tag neu ausbauen.

Pfanner-Facts

  • Umsatz 2005: 190 Mill. Euro (Erwartung 2006: 200 Mill. Euro)
  • Produktionsmenge 2006: über 400 Mill. Liter an allen Standorten
  • Exportanteil: 80 Prozent
  • Hauptmärkte: Deutschland, Italien, Österreich, Zentral- und Mitteleuropa
  • Mitarbeiter: 340 in Österreich
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pfanner seit 20 Jahren in Enns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen