AA

Petition für Fahrradunterführung in Bregenz: 2350 Unterschriften

Zwischenbilanz der Petition mit 2353 Unterschriften für eine direkte Fahrradunterführung zwischen Stadtzentrum Bregenz und See-Radweg.

Werner Braun und Armin Sautter riefen vor rund einem Jahr die „Plattform für ein fahrradfreundliches Bregenz“ ins Leben. Der Hintergrund: Ein Radverkehrskonzept der Stadt Bregenz forderte2006 „zwei Querverbindungen vom Zentrum zum Radweg an den See“.

„Geschehen ist nichts“, beklagen die verärgerten Bürger. Schon jetzt entstehe beim Hotspot Milchpilz bei geschlossener Schranke ein regelmäßiges Rad- und Fußgängerchaos. Das soll, wenn es nach den Initiatoren geht, durch eine Radunterführung ins Zentrum entschärft werden.

Dabei wäre laut Werner Braun eine Variante bereits vorhanden: „Die jetzt nicht barrierefreie Fußgängerunterführung vom See direkt ins Zentrum (bei der Hypo-Bank) kann ohne großen Kostenaufwand auch für Radfahrer zugänglich gemacht werden. Sie ist bereits Teil des Bahnhofs mit Zugängen zu den Bahnsteigen.”

Innerhalb eines Jahres unterschrieben über 2350 Menschen die Petition für eine barrierefreie Unterführung vom See ins Stadtzentrum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Petition für Fahrradunterführung in Bregenz: 2350 Unterschriften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen