AA

Personalwechsel in Rankweiler Gemeinderat

Rankweil - Generationswechsel in Rankweiler Gemeindevorstand. Rita Faé und Hermann Lampert geben ihre Ämter an junge Mitglieder ab. Bürgermeister Kohler dankte beiden für ihren langjährigen Einsatz.

Bei der Eröffnung der neuen Kindergruppe Hadeldorf freute sich eine ganz besonders: Rita Faé, die Initiatorin des Projektes, gab kurz vor der Eröffnung der Kleinkindgruppe ihr Amt als Gemeinderätin in junge Hände ab. „Es freut mich zu sehen, wie die neue Kleinkindbetreuung vom ersten Tag an angenommen wird und dass unsere kontinuierlichen Bemühungen für tragkräftige Familienstrukturen in Rankweil durch das neue Team im selben Geiste weitergeführt werden“, zeigte sich Faé vom eingeschlagenen Weg überzeugt.

Diese kontinuierlichen Bemühungen für die Strukturen in Rankweil waren es auch, die Bgm. Kohler in seiner Abschiedsrede während der Gemeindevertretersitzung am 19. September besonders hervorhob. 12 Jahre setzte sich Rita Faé als Gemeinderätin – sie war die erste Frau im Gemeindevorstand in der Geschichte Rankweils überhaupt – für die Belange der Familie ein.

Auch GR Hermann Lampert verabschiedet

Neben Rita Faé war Hermann Lampert der zweite Gemeinderat, der sein Amt in jüngere Hände legte. Lampert wurde bereits 1985 in die Gemeindevertretung gewählt. In dieser Funktion fielen in seinen Aufgabenbereich die Umsetzung von beschlossenen Hochbauvorhaben wie die Sanierung und Erweiterung der VS Montfort, der Hauptschule, der VS Markt oder die Neugestaltung des Vinomnasaales. Hermann Lampert bleibt als Obmann des Planungs- und Bauausschusses und als Obmann des Schwimmbadvereins weiterhin aktiv tätig.

Als Nachfolger für die scheidenden Gemeinderäte wurden von der Gemeindevertretung Ing. Martin Summer und Klaus Pirker gewählt. (Quelle: Gemeinde Rankweil)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Personalwechsel in Rankweiler Gemeinderat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen