Personaldienstleister Eurojobs gut gestartet

Bregenz - Mit einer grundlegenden Strategieänderung hat die Eurojobs Personaldienstleistungen AG in Wien die Weichen für eine zukunftsorientierte Fortführung des Unternehmens gesetzt und ist gut in das Geschäftsjahr 2011 gestartet. Ein Bregenzer Unternehmen hat 75,1 Prozent von Eurojob übernommen.

Nachdem das Sanierungsverfahren erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wurde Anfang März bereits die Hälfte der vereinbarten Ausgleichsquote von 30 Prozent überwiesen, der Rest erfolgt in zwei gleich hohen Raten nach zwölf und 24 Monaten.

Parallel dazu wurde ein erfahrener Branchenkenner in den Vorstand bestellt. Ab 1. April 2011 übernimmt Georg Karner neben der Restrukturierungsexpertise von Vorstand Alfred Hager die Bereiche Marketing & Vertrieb. Der 36-jährige war zuletzt als Geschäftsführer für die erfolgreiche Expansion der APS Group in Wien tätig und ist darüber hinaus auch Vorstandsmitglied im Verband für Zeitarbeit und Arbeitsvermittlungsunternehmen in Österreich.

Fokus auf Kernkompetenzen
Nach erfolgreicher Sanierung und Reorganisation setzt die Eurojobs-Gruppe nunmehr auf ihre Kernkompetenzen: „Wir konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft, die Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften für Klein- und Mittelbetriebe in der Dachregion Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Schweiz.“, sagt Alfred Hager, Vorstand der Eurojobs Personaldienstleistungen AG. Aus diesem Grund wurdenim Rahmen einer Strukturbereinigung sämtliche anderen Geschäftstätigkeiten der Eurojobs Holding beendet.

Neustart nach Sanierung
Bereits im vergangenen November konnte für das österreichische Tochterunternehmen, die Eurojobs Österreich GmbH, das Sanierungsverfahren erfolgreich abgeschlossen werden. Die Eurojobs Personaldienstleistungen AG als Holding hält nun nicht nur die Anteile an der Eurojobs Österreich GmbH, sondern hat über eine Beteiligungsgesellschaft auch den Betrieb der insolventen Eurojobs Deutschland GmbH übernommen.

Im Rahmen des Neustarts hat die Auxo Beteiligungs- und Verwaltungs-GmbH mit Sitz in Bregenz 75,1 Prozent an der Eurojobs Personaldienstleistungen AG übernommen. An der Auffanggesellschaft Auxo ist der von der Alpine Equity gemanagte Mittelstandsfinanzierer Hypo Equity Unternehmensbeteiligungen AG (Hubag) mit 45,2 Prozent beteiligt, die Athena Wien Beteiligungen zu 34,8 Prozent sowie die dem Management zuzuordnende Fortitudo Management und Unternehmensbeteiligung zu 20 Prozent.

„Es gibt positive Anzeichen, dass sich die Märkte nachhaltig erholen“, erklärt Hager. „Für das laufende Geschäftsjahr haben wir uns in erster Linie die Konsolidierung in unseren Absatzmärkten und die Wiederherstellung der Profitabilität als Ziele gesetzt. Wenn dies erreicht ist, werden wir mittelfristig auch wieder wachsen.“ Für 2011 werde ein Umsatz von über 40 Millionen Euro erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Personaldienstleister Eurojobs gut gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen