Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pensionistin nach Herzversagen in eigenem Pool verstorben

Die Frau wurde eine halbe Stunde lang reanimiert.
Die Frau wurde eine halbe Stunde lang reanimiert. ©Bilderbox
Eine 68-jährige Pensionistin aus St. Florian (Bezirk Linz-Land) hat am Freitagabend beim Schwimmen im eigenen Pool ein Herzversagen erlitten.

Sie verstarb in derselben Nacht im Krankenhaus. Ihr Sohn sah sie am Abend mit dem Gesicht nach unten leblos im Wasser treiben und verständigte die Rettungskräfte, berichtete die Polizei Pressestelle am Montag.

Schwiegertochter findet Pensionistin im Pool

Die Schwiegertochter der Pensionistin und deren Vater zogen die 68-Jährige sofort aus dem Pool und begannen mit der Wiederbelebung. Auch Einsatzkräfte eines Rettungshubschraubers reanimierten etwa eine halbe Stunde, bevor die Frau ins Krankenhaus geflogen wurde. Dort verstarb sie in der Nacht auf Samstag an Herzversagen, so die Polizei. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Pensionistin nach Herzversagen in eigenem Pool verstorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen