Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pensionen: ÖGB mit Infotag zufrieden

Drei Tage vor dem Beschluss im Nationalrat mobilisiert der ÖGB auch in Vorarlberg am Montag noch einmal gegen die von der Regierung geplante Harmonisierung der Pensionssysteme.

“Überrascht und erfreut“ von der großen Zustimmung der Menschen in Vorarlberg zur Kritik des ÖGB zeigte sich ÖGB-Landesvorsitzender Norbert Loacker. „Die Vorarlberger wollen eine faire und gerechte Pensionsharmonisierung“, dies zeigte sich laut Loacker am Informationstag des ÖGB Vorarlberg deutlich.

Laut ÖGB Vorarlberg wurden heute insgesamt 10.000 Flugblätter verteilt, über 6.000 in Vorarlberger Betrieben und in Zügen. In Bludenz, Feldkirch, Dornbirn und Bregenz wurde an zentralen Kreuzungen auf das Anliegen des ÖGB unter dem Motto “Österreich braucht Gerechtigkeit“ aufmerksam gemacht. Auf großen Würfeln mit der Aufschrift „Die Würfel fallen am 18. November“ waren die zentralen Kritikpunkte des ÖGB zu lesen: „Schwerarbeiter bestraft, Frauen benachteiligt“. ÖGB-Landesvorsitzender Norbert Loacker appelliert in dem Zusammenhang noch einmal eindringlich an die Vorarlberger Nationalräte, der geplanten Pensionsharmonisierung im Parlament nicht zuzustimmen. Sie sei „weder gerecht noch fair“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pensionen: ÖGB mit Infotag zufrieden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.