AA

Pendler-Entlastung durch BZÖ-Vehemenz

Der Landessprecher des BZÖ Vorarlberg, Andreas Blum, begrüßt die heute in Kraft getretene Erhöhung des Kilometergeldes von 36 auf 38 Cent. „Durch diese vom BZÖ lange geforderten Maßnahmen werden die Pendler entlastet.“

Blum wörtlich: „Natürlich wäre „mehr“ besser, aber man muss realistisch sein, was möglich ist und nicht populistische Forderungen stellen, die im Moment nicht umsetzbar sind! Die Bundesregierung leistet damit einen wesentlichen, derzeit machbaren, Beitrag zur Entlastung der Autofahrer, die durch hohe PKW-Kosten wie Autobahnvignette, hohe Mineralöl- und KFZ-Steuer ausgiebig zur Kasse gebeten werden“. Insbesondere durch die Erhöhung der Treibstoffkosten seien die Kosten für die Autofahrer im letzten Jahr stark angestiegen, die Erhöhung des Kilometergeldes ab heute und der Pendlerpauschalen mit Jänner 2006 federe die hohen PKW-Kosten zumindest etwas ab, so der BZÖ-Landessprecher. Blum abschließend: „Durch diese vom BZÖ lange geforderten und schließlich durchgesetzten Maßnahmen werden die Pendler wirksam entlastet.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pendler-Entlastung durch BZÖ-Vehemenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen