Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Paul Reitmayr gewinnt Ironman 70.3 in Italien

Erst vor einem Jahr stieg der Vorarlberger Paul Reitmayr auf den Ironman 70.3 um, am Sonntag konnte er als erster Österreicher einen Sieg in dieser Disziplin verbuchen.

Reitmayr, Athlet des ProCycle Tri-Team Dornbirn/Skinfit Racing, beendete den Ironman 70.3 im italienischen Pescara in 4:05:08 Stunden.

“Rennverlauf für mich perfekt”

Der 30-Jährige kam nach 1,9 Kilometern schwimmen als Dritter aus dem Wasser und hielt auch auf den 90 Radkilometern den Anschluss zum Führungsduo, den Italienern Risti und Casadei. Beim Wechsel zum abschließenden Halbmarathon war Reitmayr bereits auf Position zwei vorgerückt, nach wenigen Kilometern übernahm er schließlich die Führung und kam als Erster ins Ziel. “Der Rennverlauf war für mich perfekt. Solche extremen Bedingungen kommen mir entgegen. Ich kann meine Leistungen bei Hitze genauso abrufen wie bei Kälte”, so Reitmayr nach seinem Sieg bei Temperaturen um die 35 Grad.

Paul Reitmayr ist damit der erste Österreicher der jemals einen Ironman 70.3 gewonnen hat. Im vergangenen Jahr startete er noch über die olympische Distanz. (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Paul Reitmayr gewinnt Ironman 70.3 in Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen