AA

Paszek steht in der zweiten Runde

Tamira Paszek ist beim mit 200.00 Dollar dotierten Rasen-Tennis-Turnier Birmingham am Dienstag nach einem 2:6,6:2,6:4-Sieg gegen die Britin Anne Keothavong in die 2. Runde eingezogen.

Paszek verschlief gegen die mit einer Wildcard in den Bewerb gerutschte Britin den ersten Satz. Die Dornbirnerin, als neue Nummer 55 des WTA-Rankings so gut wie noch nie, fing sich danach aber und holte sich den zweiten Durchgang nach einer frühen 3:0-Führung. Im entscheidenden Durchgang lag Paszek ebenfalls rasch 4:1 voran, nach einem Zwischentief zum 4:4 breakte sie Keothavong erneut und verwertete nach 2:03 Stunden den ersten Matchball. Die 16-jährige Vorarlbergerin trifft nun auf die als Nummer 13 gesetzte US-Amerikanerin Meilen Tu (WTA-Nummer 35). Gegen die 29-jährige Kalifornierin hat Paszek bis dato noch kein Spiel auf der WTA-Tour bestritten.

Auftakt-Niederlage für Melzer gegen Dawidenko
Jürgen Melzer missglückte hingegen sein Auftakt in die kurze Rasen-Phase der Tennis-Saison. Österreichs Nummer eins bei den Herren unterlag am Dienstag in der ersten Runde des Turniers in Halle dem an zwei gesetzten Nikolaj Dawidenko 6:7,6:4,2:6. Melzer hatte gegen den Russen durchaus Chancen, den ersten Satz für sich zu entscheiden. Melzer lag im Tiebreak schon 5:2 vorne, Dawidenko schaffte allerdings den Ausgleich und gewann den Tiebreak noch mit 8:6. Im zweiten Satz nahm Dawidenko dem Österreicher im zweiten Game den Aufschlag ab. Melzer machte dann aber vier Spiele in Folge und entschied den zweiten Durchgang 6:4 für sich. In der Entscheidung gelang dem French Open-Halbfinalisten wieder ein frühes Break nach einer strittigen Entscheidung des Linienrichters. Beim Stand von 2:5 gab es eine Schrecksekunde für Dawidenko. Nach einem Service von Melzer sprang ihm der Ball ins Auge. Er konnte aber nach kurzer Behandlung weiterspielen und holte sich das Spiel zum 6:2.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Paszek steht in der zweiten Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen