Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Party auf der Casino-Terrasse

Geladen hatte das Casino als Hauptsponsor der Bregenzer Festspiele, und gekommen war, was Rang und Namen hat, um eine ausgelassene West Side Night zu erleben.

Von ruchlosen Banditen, die das ganze Quartier unsicher machen, sprach Josef „Beppo“ Semler, Hausherr und Gastgeber der West Side Night bei seiner Begrüßung. Freilich nahm er dabei nur Bezug auf den Inhalt des Musicals.

Geladen hatte das Casino als Hauptsponsor der Bregenzer Festspiele, und gekommen war, was Rang und Namen hat, um eine ausgelassene, mit Einlagen gewürzte West Side Night zu erleben.

Sicherheitsdirektor Dr. Elmar Marent hatte bei der Begrüßung nur mit halbem Ohr zugehört – entsetzt fragte er seine Tischnachbarn, wo denn die Banditen seien. Auch Gottfried Schröckenfuchs, Vorarlbergs Militärkommandant, musste nicht zu den Waffen rufen, denn die Schauspieler und Sänger, die an diesem Abend ebenfalls zum Empfang gekommen waren, führten nichts Böses im Schild.

Gastgeber Semler freute sich darüber, dass Landesstatthalter Dieter Egger in Begleitung seiner Gattin Gertraud gekommen war, und er freute sich darüber, dass Bgm. Markus Linhart erschienen war, begrüßte Bundesrätin Ilse Giesinger und den Bregenzer Vizebürgermeister Albert Skala. Auch Altbürgermeister Norbert Neururer hatte es sich nicht nehmen lassen, den Abend gut gelaunt mit netten Freunden und Bekannten zu verbringen. Erster Höhepunkt (vor der Eröffnung des von Haubenkoch Karsten Stumpf vorzüglich zubereiteten Buffets) war der Auftritt der „Swinging Party Band“ mit der Sängerin Gail Anderson. Festspielpräsident Günter Rhomberg und Festspiel-Vizepräsident Willi Muzyczyn spendeten reichlich Beifall, während sich SW-Präsident Hans Grill mit Altfinanzlandesdirektor Walter Krenn über die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden unterhielt. Höhepunkte des Abends waren die Auftritte der Festspielstars Alexander Franzen (Riff), Marisol Montalvo (Maria) und Sibylle Wolf (Anita). Jesper Tyd-n begeisterte mit Einlagen. Am Klavier saß Guido Klaus. Und für alle gab es für ihre Auftritte viel Applaus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Party auf der Casino-Terrasse
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.