AA

Parlare italiano leicht gemacht

Im Italienischkurs wird eifrig gepaukt.
Im Italienischkurs wird eifrig gepaukt. ©VHS Bregenz / Harald Pfarrmaier
Kennelbach VHS

Volkshochschule Kennelbach hilft bei Pflege der sprachlichen Wurzeln.

Bregenz/Kennelbach. Bürgermeister Hans Bertsch und sein Kulturgemeinderat Manfred Madlener gehörten zu den ersten Kennelbachern, die in der im Herbst neu gegründeten VHS-Kennelbach einen Kurs belegten. Wie 42 andere ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger entschieden sie sich für einen Sprachkurs und paukten italienische Vokabeln. “Unsere Gemeinde pflegt seit rund eineinhalb Jahren eine aktive Partnerschaft mit der Gemeinde Scurelle im Valsugana/Trentino, und da ist es von Vorteil, wenn man Italienisch kann”, so die beiden bildungsbewussten Gemeindepolitiker.

“Bei der Gründung einer eigenen Volkshochschulzweigstelle in Kennelbach zeigte die Gemeinde eine erfreuliche Kooperation. Besonders hilfreich war ihr aktives Mitwirken und die Möglichkeit, sich für unsere Kurse im Gemeindeamt anmelden zu können”, sagt Armin Brunner, Zweigstellenleiter in Kennelbach und Vizeobmann der VHS Bregenz. Mit ihren Zweigstellen ist die VHS bemüht, Bildung vor Ort anzubieten und damit auch eine Identifikation mit der Volkshochschule zu schaffen.

Der Italienischkurs im ersten Kennelbacher Bildungsangebot der VHS hat nicht zuletzt auch einen historischen Hintergrund. Durch die 1838 in Betrieb genommenen Textilwerke Jenny & Schindler, der damals größten Baumwollspinnerei in der Monarchie, kam es zu einem sprunghaften Anstieg der Gemeindebevölkerung. Die Einwohnerzahl Kennelbachs verdoppelte sich. Den größten Anteil stellten dabei die aus dem Südtirol und dem Trentino zugewanderten Fabrikarbeiter. Kurzzeitig beherbergte die Gemeinde sogar mehr Zuwanderer als Einheimische. Eingedenk der vielen, vor allem aus dem Trentino Eingewanderten, begründete Kennelbach im vergangenen Jahr eine Partnerschaft mit der im Valsugana gelegenen Gemeinde Scurelle.

Neuer Italienisch-Kurs ab Februar

Hier kommt die VHS mit ihrem Italienischkurs vielen Kennelbacherinnen und Kennelbachern, die ihre sprachlichen Wurzeln pflegen möchten oder sich ganz einfach mit den neu gewonnenen Freunden aus Scurelle besser verständigen möchten, entgegen. Zudem erhalten Ortsansäßige Kursbesucher eine Ermäßigung von einem Drittel des Beitrages. Damit können sie den im Februar im Seniorenstüble in der Friedrich-Schindler-Straße startenden Kurs für Leichtfortgeschrittene (10 Abende bzw. 10 Nachmittage) um 50,- Euro (Normalpreis 75,-) buchen. Mehr Infos und Buchungen unter www.vhs-bregenz.at

Mit Kennelbach und den eigens eingesetzten Bereichsleitern bietet die VHS Bregenz ihr Bildungsangebot nun an insgesamt 13 Standorten im Bezirk an: Bregenz-Stadt, Bregenz-Vorkloster, Bezau, Egg, Hard, Höchst, Kennelbach, Lauterach, Leiblachtal, Lochau, Lustenau, Schwarzach und Wolfurt. Die Volkshochschule ist damit flächendeckend vertreten und kommt ihrem Anspruch, Bildungswillige dort abzuholen, wo sie zu Hause sind, in hohem Maße entgegen. “Unser Prinzip ist es, Veranstaltungen dezentral zu organisieren und Bildung zu den Menschen zu bringen”, so Armin Brunner.

Im Früjahr 1.350 Kurse und Veranstaltungen

Direktor Wolfgang Türtscher, Geschäftsführer der VHS Bregenz, weist auf die hohe Zahl an Bildungsveranstaltungen hin: “Im vergangenen Jahr besuchten landesweit 26.000 Personen die 2.300 Veranstaltungen der Vorarlberger Volkshochschulen. Kommendes Frühjahr sind 1.350 Kurse geplant. Allein die VHS Bregenz wird rund 300 Veranstaltungen aus allen Wissensbereichen anbieten.” Die Vorarlberger Volkshochschulen haben sich damit längst als erfolgreichster Anbieter im Bereich der Erwachsenenbildung in Vorarlberg etabliert.
HAPF

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Parlare italiano leicht gemacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen