AA

Parkinson Aktiv Patientenpreis

Körper und Geist mit Bewegung unterstützen.
Körper und Geist mit Bewegung unterstützen. ©Landesverband Dachverband Parkinson
PatientInnen den Alltag mit der Krankheit zu erleichtern, das hat der neue Parkinson Aktiv Patientenpreis zum Ziel. Mit dem Preis werden Projektideen von Patienten für Patienten prämiert und bei der Umsetzung finanziell unterstützt. 

Sie interessieren sich für Turnen, Tanzen, Tai Chi oder Nordic Walking? Sie bieten Parkinson-Patienten praktische Unterstützung im Alltag? Sie würden gerne spezielle Seminare und Fortbildungen anbieten? Ideen, wie sich der Alltag mit Morbus Parkinson besser bewältigen und die Lebensqualität steigern lässt, werden jetzt prämiert. Und zwar mit dem Patientenpreis „Parkinson aktiv“.

 

Gemeinsam mit dem weltweit tätigen Gesundheitsunternehmen Abbott unterstützt der Dachverband der Parkinson Selbsthilfe Österreich drei Patientenprojekte mit jeweils 1.000 bis 1.500 Euro. „Ziel des Preises ‚Parkinson aktiv‘ ist es, PatientInnen bei der Umsetzung von Aktivitäten zu unterstützen“, erklärt Prim. Dr. Dieter Volc, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie und medizinischer Beirat der Parkinson Selbsthilfe Österreich. „Eine unabhängige Jury entscheidet, welche Projekte besonders gut den Alltag erleichtern, um dem Motto 2012 „Beweglich bleiben – trotz Parkinson“ zu folgen und vielen PatientInnen zu helfen in Bewegung zu bleiben – geistig und körperlich.“

 

Von Patienten für Patienten. Betroffene wissen oft selbst am besten, welche Aktivitäten, Schulungen, Prozesse, sie selbst und andere am besten unterstützen würden, um aktiv am Leben teilnehmen und den Alltag besser bewältigen zu können. „Wir als Neurologen wissen, dass es neben der besten medizinischen Versorgung auch einer sozialmedizinischen Betreuung bedarf.

 

Hier gibt es eine Fülle von Ideen und Projekten, die den Betroffenen helfen mit chronischen Erkrankungen besser zu leben“, bestätigt Prim. Dr. Dieter Volc. Der Patientenpreis ‚Parkinson aktiv‘ wurde im Sinne des erklärten Therapieziels „in Bewegung bleiben – geistig und körperlich” ins Leben gerufen. Das vorrangige Ziel ist es, möglichst viele Patienten bei der Umsetzung von Projekten zu unterstützen. Im Idealfall werden diese Ideen künftig eine Anleitung für andere betroffene PatientInnen sein, um im Alltag mit der Krankheit besser zurecht zu kommen.

 

Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch eine unabhängige Fachjury bestehend u.a. aus Prim. Dr. Dieter Volc (Neurologische Abteilung der Confraternität in Wien, medizinischer Beirat des Dachverbandes), Dr. Johann Ebner (Präsident der Parkinson Selbsthilfe Österreich Dachverband), Gusti Tautscher-Basnett (Klinische Linguistin), Harald Fischer (Parkinson-Patient), Dr. Volker Tomantschger (Abteilung für Neurologie in der Gailtalklinik Hermagor). Im Rahmen der Kunstausstellung „Parkinson kreativ“ werden die besten Ideen im September 2012 vorgestellt und prämiert (Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.). Der Preis wird von der Patientenorganisation „Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverband“ gemeinsam mit dem weltweit tätigen Gesundheitsunternehmen Abbott vergeben.

 

Informationen rund um die Anmeldung und Einreichkriterien:
Die Einreichunterlagen sind als Download erhältlich unter www.parkinson-sh.at/landesverbaende/dachverband/parkinson_preis_2012.pdf oder telefonisch unter Tel: 01/879 99 07 bei Hennrich PR.

 

Die Projektbeschreibung – maximal eine A4-Seite – und eventuelle Materialien (z.B. Broschüren, Bilder) senden Sie bitte per Post, per Fax oder via E-Mail an:
Hennrich.PR, Bergmillergasse 6/35, 1140 Wien, Tel. 01/879 99 07-0, Fax-DW 50, E-Mail: office@hennrich-pr.at

Die Einreichfrist endet am 31. Juli 2012!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Parkinson Aktiv Patientenpreis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen