AA

Parkgebühren bei Krankenhäusern: ÖVP wirft Ritsch "Voodoo-Ökonomie" vor

SPÖ-Flyerverteilungsaktion am Mittwoch im LKH Feldkirch.
SPÖ-Flyerverteilungsaktion am Mittwoch im LKH Feldkirch. ©VOL.AT/Sturn
Bregenz - Nach dem Vorstoß der SPÖ zu angeblich überteuerten Parkgebühren bei Vorarlbergs Krankenhäusern schießt jetzt die ÖVP zurück. Klubobmann Roland Frühstück stellt die Wirtschaftskompetenz der Sozialdemokraten in Frage und verweist auf andere Bundesländer.
Parkgebühren: SPÖ wittert "Abzocke"

Der Denkfehler der SPÖ bestehe darin, nur die laufenden Kosten der Parkgaragen heranzuziehen, den Errichtungskosten aber keine Beachtung zu schenken. Das teilt Frühstüch am Donnerstag via Aussendung mit. “Mit Verlaub, das ist Voodoo-Ökonomie a la Michael Ritsch, der eine Parkgarage einfach herbeizaubert und damit im Wahlkampffinale die Menschen bewusst hinters Licht führt”, so Frühstück weiter. Die “Zeche” bezahle am Ende der Steuerzahler. 

Wien: Vier Euro für zwei Stunden

In Wien, wo eine rot-grüne Regieurung an der Macht ist, beliefen sich die Gebühren auf vier Euro für zwei Stunden, rechnet die ÖVP vor. Zwei Euro würden für jede weitere Stunde kassiert. Und in Linz bezahle man bereits für die erste halbe Stunde am AKH einen Euro. “Um es auf den Punkt zu bringen: die Behauptungen von Michael Ritsch in Sachen Parkgebühren sind ziemlich abgezockt.” Die Rechnung dafür werde die SPÖ am Sonntag erhalten.

SPÖ: Verdreifachung der Preise?

Die SPÖ legt indes noch einmal nach. In einem Schreiben an Gesundheitslandesrat Bernhard stellt Ritsch die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Daten in Frage. Wie berichtet hatte die SPÖ im August eine Anfrage bezüglich der Parkgebühren an den Landesrat gestellt. Ritsch kritisiert nun, im LKH Feldkirch würde man nicht wie behauptet für jede angefangene Stunde, sondern sogar für jede angefangene halbe Stunde einen Euro bezahlen. Dies bedeute eine Verdreifachung der Preise im Vergleich zum Jahr 2002. Damals habe man in jedem Krankenhaus einen Euro für die ersten beiden Stunden bezahlt, und einen Euro für jede weitere Stunde. Heute bezahle man in Feldkirch für zwei Stunden parken drei Euro. Außerdem will Ritsch genaue Auskunft über die durch Werbeplakate lukrierten finanziellen Mittel. (MST)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Parkgebühren bei Krankenhäusern: ÖVP wirft Ritsch "Voodoo-Ökonomie" vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen