AA

Paragleiterunfall in Andelsbuch

Aus 150 Metern Höhe stürzten am Donnerstag Abend zwei Paragleiter in Andelsbuch im Bregenzerwald ab, nachdem sich ihre Gleitschirme ineinander verfangen hatten.

Beim Zusammenstoß wurde einer der Männer, ein 43-jähriger Deutscher, schwer verletzt. Der zweite Gleitschirm-Pilot blieb unverletzt.

Die Männer waren gemeinsam mit einigen anderen gegen 17.00 Uhr vom Startplatz auf der „Niedere“ bei Andelsbuch gestartet. In einer Höhe von 1.500 Metern kam es zur Berührung der beiden Gleitschirme, die sich dann auch noch ineinander verhedderten. Die Männer öffneten ihre Rettungsschirme – doch auch diese verfingen sich ineinander. So gerieten die beiden Gleitschirm-Piloten in einen Spiralflug und stürzten aus einer Höhe von zirka 150 Metern ab.

Der 43-jährige erlitt schwere Verletzungen an den Armen. Er musste vom Hubschrauber „Christophorus 8“ mit einem Bergetau geborgen und ins Krankenhaus Dornbirn geflogen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Paragleiterunfall in Andelsbuch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.