Paradiesvögel-Fest zugunsten des Mongolei-Projekts

©Stadt Dornbirn
Paradiesvögel des Kindergarten Langegasse unterstützen ein Mongolei-Projekt.

Dornbirn. Schon Wochen vorher durften die Kinder ihre Paradiesvogelkostüme selber anfertigen und am Freitagnachmittag – zu später Stunde – war es dann soweit: das große Paradiesvogel-Fest im Freibereich des Kindergartens konnte gefeiert werden. Dazu waren auch Eltern, Verwandte und Bekannte eingeladen. Der Reinerlös des Festes kommt dem „Kindergartenprojekt Mongolei” zugute.

Nach den musikalischen Darbietungen der Paradiesvögel, marschierten die Hohenemser Palast-Tätscher mit lautem Getöse ein und holten zum Nachtumzug durch die Seitenstraßen ab. Viele Anrainer wurden durch die laute Musik an die Türen und Fenster gelockt und hatten auch ihren Spaß. Nach dem Umzug gab es bei Musik und Wackellichtern einen gemütlichen Ausklang mit Muffins, Kinderpunsch und Glühwein.

Ein herzliches Dankeschön an alle Besucher des Festes und für die Spenden, an die Hohenemser Palast-Tätscher, Mathias Siegers für die tolle Lichtattraktion und an die Polizei der Stadt Dornbirn, die für die Sicherheit sorgte.

Das Kindergartenprojekt Mongolei

Gegründet wurde der Kindergarten „Blume” von der jungen Mongolin Michelle Binderiya und ihrer ganzen Familie. Ihr Ansinnen war, Kleinkinder am Rande der Gesellschaft von der Straße zu holen und ihnen einen Kindergartenplatz mit Mittagessen zu bieten. Der finanzielle staatliche Beitrag dazu ist minimal und daher ist jede Hilfe von außen willkommen und notwendig. Das Kindergarten-Projekt wird weiters durch Arthur Natter und seine Frau mitgetragen, die das Projekt durch Spendenaktionen aus Vorarlberg finanziell unterstützen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Paradiesvögel-Fest zugunsten des Mongolei-Projekts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen