Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Papst blieb 25 Minuten lang in Lift stecken

Papst Franziskus überstand die Zwangspause unbeschadet
Papst Franziskus überstand die Zwangspause unbeschadet ©APA (AFP)
Der Papst ist am Sonntag Eigenangaben zufolge 25 Minuten lang in einem Lift stecken geblieben. Deswegen kam er mit einer Verspätung von circa acht Minuten zu dem um Punkt 12.00 Uhr beginnenden Angelus-Gebet am Sonntag.

Wegen einer Stromschwankung sei der Lift stecken geblieben, berichtete der Papst den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen, die wegen der Verspätung gerätselt hatten. Die Feuerwehr wurde gerufen, um den Heiligen Vater zu befreien. Der Papst lobte die Feuerwehreinheiten, die ihn befreit haben.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Papst blieb 25 Minuten lang in Lift stecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen