AA

Panische Rundumschläge

Als „panische Rundumschläge“ bezeichnet der FPÖ-Nationalratskandidat Reinhard Bösch die Vorwürfe der Vorarlberger ÖVP-Nationalräte. [22.9.99]

Gottfried Feurstein und Karlheinz Kopf hatten der FPÖ unter anderem vorgeworfen, sie wolle die Erfolge in der Budgetkonsolidierung „zunichte machen“. Solche Vorwürfe seien angesichts der Lage der ÖVP zwar „menschlich verständlich, inhaltlich jedoch völlig absurd“, meint Bösch Mittwoch in einer Aussendung.

Feurstein und Kopf hätten bei ihrem politischen Amoklauf wohl eine ganze Reihe von Dingen vergessen, erklärt Bösch. So sei die ÖVP mitverantwortlich dafür, dass sich die österreichischen Staatsschulden auf die Drei-Billionen-Grenze hinbewegten.

Die ÖVP habe auch Belastungspakete mitentwickelt und mitbeschlossen, die ausschließlich zu Lasten der Familien und der sozial Schwächsten gegangen seien.

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Panische Rundumschläge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.