Pamplona: Startschuss für Stierrennen

Mit dem Abschuss einer Rakete vom Rathausbalkon hat in Pamplona das Fest zu Ehren des Schutzpatrons San Fermón begonnen, das mit seiner gefährlichen Stierhatz weltbekannt wurde.

Zehntausende weiß-rot gekleidete Menschen kamen am Donnerstag zum Auftakt der bis zum 14. Juli dauernden Feierlichkeiten in die nordspanische Stadt. Jubel brach aus, als Punkt 12.00 Uhr der Schlachtruf „Viva San Fermón, gora San Fermin!“ (Es lebe der Heilige San Fermin) auf spanisch und baskisch ertönte.

Zu den “204 Stunden Fiesta nonstop“ werden bis zu eine Million Besucher aus aller Welt erwartet. Das ist das Fünffache der Einwohnerzahl Pamplonas. Bei den Stiertreiben („encierros“) werden von diesem Freitag an jeden Morgen je sechs Kampfstiere durch die Gassen der Altstadt bis in die Arena gejagt. Hunderte junge Männer, die „mozos“, rennen dabei vor den Tieren her.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pamplona: Startschuss für Stierrennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen