Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Palfinger übernimmt Elevant Hubarbeitsbühnenbereich

Der Salzburger Kranbauer Palfinger wird den Elevant Hubarbeitsbühnenbereich der deutschen Wumag GmbH übernehmen, wenn die österreichische und die deutsche Wettbewerbsbehörde zustimmen.

Wumag gehört zu den größten Herstellern für Lkw-montierte Hubarbeitsbühnen. Das Unternehmen erzielte an seinen drei Standorten in Deutschland im Vorjahr einen Umsatz von 44 Mio. Euro.

Wumag sei in den Bereichen Lkw-montierte Bühnen von 17 bis 100 Meter, auf Kleintransporter aufgebaute Hubarbeitsbühnen – sogenannte Van Mounts – sowie Feuerwehrbühnen tätig und sei damit eine gute Ergänzung zum Bison-Hubarbeitsbühnen-Portfolio und den bestehenden Produktions- und Vertriebskapazitäten in Deutschland, sagte am Mittwoch der neue Palfinger-CEO Herbert Ortner bei einem Pressgespräch in Bergheim bei Salzburg.

“Wumag passt ausgezeichnet zu unserer derzeitigen Aufstellung. Unser Portfolio an Hubarbeitsbühnen wird dadurch um eine zweite Marke erweitert, die hinsichtlich der angebotenen Typen und der Ausstattung klar von Bison Hubarbeitsbühnen differenzierbar ist. Gleichzeitig können wir aus den Ähnlichkeiten, der räumlichen Nähe zu Bison und natürlich den besonderen Stärken von Wumag zahlreiche Synergien generieren”, so Ortner.

Der Markt für Lkw-montierte Hubarbeitsbühnen in Zentraleuropa ist stark fragmentiert, derzeit werden rund 90 Prozent des Bedarfs von 17 verschiedenen Herstellern bedient. Wumag verfügt laut Ortner über einen hohen Auftragsbestand. Für das Geschäftsjahr 2008 werde ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent erwartet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Palfinger übernimmt Elevant Hubarbeitsbühnenbereich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen