AA

Palast Hohenems – Schokolade Fenkart

Eine süße Exkursion hatte
Eine süße Exkursion hatte
47 Frauen und Männer des Nenzinger Seniorenbundes erlebten am vergangenen Mittwoch eine sehr interessante historische und eine richtig süße Exkursion,...
Titel des Albums

….nämlich die Besichtigung des Schlosses Hohenems und den Besuch bei der Firma Fenkart- Schokoladengenuss.

Im Schloss-Innen-Hof begrüßte uns Herr Graf Franz Clemens Waldburg-Zeil und hieß uns herzlich willkommen.

Der italienische Renaissancebau wurde von Kardinal Markus Sittikus II. von 1562 bis 1567 errichtet und von seinem Neffen, dem Grafen Kaspar vollendet. In der Bibliothek des Schlosses wurde 1755 die Handschrift „C“ des Nibelungenliedes gefunden.

Beim anschließenden Gang durch das Schloss erläuterte Graf Waldburg-Zeil an Hand zahlreicher eindrucksvoller Gemälde die Geschichte des Schlosses wie auch die eigene Familiengeschichte.

Während die erste Gruppe das Schloss besichtigte, wurde die zweite Gruppe durch Konditormeister Gunther Fenkart im Schloss-Cafe mit der Erzeugung von Schokolade vertraut gemacht. Nach einem geschichtlichen Rückblick schilderte er anhand einprägsamer Bilder – ausgehend von der Kakaobohne bis zu den einzelnen Schokoladesorten und Pralinen – den interessanten Produktionsverlauf. Seine Ausführungen in Wort und Bild wurden dabei wesentlich unterstützt von den verschiedenen Kostproben – zusammen mit Wasser und Wein – sodass wir die köstlichen Produkte auch wirklich genießen konnten.

Nach rund 1,5 Sunden wechselten die Gruppen, wobei bei der zweiten Gruppe die Gräfin Stephanie Waldburg-Zeil in ebenso gekonnter Weise durch das Schloss führte.

Auf der Heimfahrt bedankte sich Josef Jutz im Namen aller begeisterten Teilnehmer/innen beim Organisator Obm. Herbert Tschamon für den überaus interessanten und „süßen“ Nachmittag.

 

Quelle: Josef Bertsch

 

 

Nenzing

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Palast Hohenems – Schokolade Fenkart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen