AA

Pakistan sucht nach US-Journalist

Die Polizei in Pakistan hat die Suche nach dem entführten US-Journalisten Daniel Pearl ausgeweitet. Pearl, der Korrespondent des „Wall Street Journal“, wurde verschleppt.

Nun werde außer in der Hafenstadt Karachi auch in Peshawar im Norden und Quetta im Westen nach Pearl und den Kidnappern gesucht, berichtete die pakistanische Zeitung „News“ am Montag. Pearl hatte beide Städte, die nahe an der afghanischen Grenze liegen, vor seinem Verschwinden vor fast zwei Wochen besucht. „Wir gehen allen Möglichkeiten nach, um ihn und die Kidnapper aufzuspüren“, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung.

Pearl, der Korrespondent des „Wall Street Journal“, war von der „Nationalen Bewegung für die Wiederherstellung der pakistanischen Souveränität“ verschleppt worden. Die Täter verlangten von den USA die Freilassung mutmaßlicher Terroristen.

Die Polizei sieht nur noch E-Mails mutmaßlicher Entführer als echt an, die von Fotos begleitet waren. Mehrere Trittbrettfahrer hatten wahrscheinlich falsche E-Mails geschickt. Mitteilungen, wonach Pearl tot sei, erwiesen sich bisher nicht als richtig. Bei einem Toten, der in Karachi gefunden worden war, handelte es sich entgegen ersten Berichten nicht um Pearl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pakistan sucht nach US-Journalist
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.