Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ozon - Informationsstufe erreicht

In Vorarlberg wurde am Mittwoch die Ozon-Informationsstufe von 180 Milligramm pro Kubikmeter überschritten, teilte das Umweltinstitut des Landes am Nachmittag mit.

Ein weiterer Anstieg bzw. ein Anhalten der hohen Ozonbelastung sei nicht auszuschließen. Auch in den folgenden Tagen ist laut Umweltinstitut mit erhöhten Ozonkonzentrationen zu rechnen. An den drei Messstellen Lustenau (180 mg), Bludenz (180) und Sulzberg (184) wurde der Einstundenmittelwert überschritten.
Umweltlandesrat Erich Schwärzler erinnerte an die Verhaltensempfehlungen des Umweltinstituts und riet gefährdeten Personen Anstrengungen im Freien zu vermeiden: „Der normale Aufenthalt im Freien, z.B. Spaziergang, Baden oder Picknick ist auch für gefährdete Personen unbedenklich.“ Darüber hinaus appellierte Schwärzler an jeden einzelnen, einen Beitrag zur Verminderung der Schadstoffemissionen durch teilweisen Verzicht auf das Auto zu leisten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ozon - Informationsstufe erreicht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.