AA

Overtime-Sieg für die VEU

Tabellenführer Dornbirn unterlag am Sonntag im Nationalligaderby Feldkirch mit 3:4. Matchwinner für die VEU war Michael Lampert. Lustenau schlug den EHCB 7:2
Tabelle

Die Überlegenheit der Bulldogs über weite Strecken des Spieles reichte am Sonntagabend nicht für einen Erfolg. Nach einem torlosen Startdrittel kam erst nach 20 Minuten Schwung in die Messehalle. Den ersten Treffer erzielte Juha-Matti Vanhanen (21.) zu Beginn des Mittelabschnitts. Bernd Schmidle antwortete in der Folgeminute mit dem Ausgleich für die Gäste. In Minute 24 musste Fend nach einem Stockstich für fünf Strafminuten plus Spieldauer aus dem Spiel. Walter Fussi war zur Stelle und erzielte in doppelter Überlegenheit die Führung für die VEU. Matt Zultek erzielte im Powerplay (35.) den Ausgleich. Erneut in einem Powerplay der Hausherren traf Florian Stern von der blauen Linie zum 3:2, wobei dem starken VEU-Neuzugang Mikko Rämö wohl die Sicht verstellt war. Im Schlussdrittel wollten die Bulldogs das Derby nach Hause spielen, was bis zur 55. Minute auch zu gelingen schien. Thomas Sticha (55.) schaffte aber den Ausgleich für die VEU, die Partie ging in die Verlängerung. Matchwinner für Feldkich war schließlich Michael Lampert, der in der 65. Minute die Scheibe hinter Schwendiger im Bulldogs-Tor unterbrachte.

Lustenau revanchierte sich für die schmerzliche Niederlage gegen den EHC Bregenzerwald und gewann mit 7:2. In der bereits dritten Überzahlsituation in der 8. Spielminute staubte Saarinen einen Abpraller zum 1:0 ab. Im zweiten Spielabschnitt nutzte Christian Schuster viereinhalb Minuten nach Wiederbeginn abermals eine Überzahlsituation zum 2:0, ebenfalls im Powerplay verkürzten die Gäste 1:2. Als nur je drei Feldspieler auf dem Eis waren, stellte Burgess den Zweitoreabstand wieder her. Nur eine Minute später verkürzten die Wälder nach einem Schnitzer in der Lustenauer Hintermannschaft auf 2:3. Tore von Tschemernjak, Kiviaho, Saarinen und Staudach gewährleisteten aber schließlich einen sicheren Erfolg der “Sticker”.

EHC Oberscheider Lustenau – EHC Bregenzerwald: 7:2 (1:0,3:2,3:0)
Tore: Saarinen (2), Schuster, Burgess, Scheiber, Kiviaho, Staudach bzw. Gesson, Gmeiner

EC TREND Dornbirn – F.B.I. VEU Feldkirch: 3:4 n.V. (0:0,3:2,0:1,0:1)
Torfolge: 1:0 Vanhanen (21.), 1:1 Schmidle (22.), 1:2 Fussi (35./PP2), 2:2 Zultek (35./PP), 3:2 Stern (40./PP), 3:3 Sticha (55.), 3:4 Lampert (65.)

(Quellen: www.ehc-lustenau.at; www.ecdornbirn.com)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Overtime-Sieg für die VEU
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen