Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Outsider-Prozess: Urteil wird bekämpft

16 Jahre Haft: Der 27-jährige Fußacher sowie die Staatsanwaltschaft gehen in Berufung.
Outsider auf der Anklagebank: Prozess vertagt
Bilder aus dem Gericht: Outsider-Mordprozess in Feldkirch II

Das Urteil – 16 Jahre Haft – gegen einen 27-jährigen Fußacher, der einen Skinhead getötet und einen weiteren schwer verletzt hat, ist nicht rechtskräftig. Sowohl die Verteidigung als auch die Staatsanwaltschaft haben Rechtsmittel eingelegt. Rechtsanwalt Clemens Achammer meldete Berufung gegen die Strafe von 16 Jahren an. Rechtskräftig ist hingegen das Urteil gegen jenen Tiroler, der im Zuge derselben Schlägerei mit einem Baseballschläger um sich geschlagen und mehrere Personen verletzt hatte. Der 36-Jährige wurde zu einer teilbedingten Haft von 23 Monaten verurteilt. Die folgenschwere Massenschlägerei zwischen Bikern und Skinheads hatte sich im Februar 2009 im Klubheim des ehemaligen Motorradclubs „Outider“ in Lauterach ereignet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Outsider-Prozess: Urteil wird bekämpft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen