Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Osterreiseverkehr rollt langsam an

Schwarzach - Der Oster-Reiseverkehr hat am frühen Freitagnachmittag langsam zu rollen begonnen. Besonders Autobahnen und Schnellstraßen waren akut staugefährdet, meldete der ÖAMTC.

Lange Wartezeiten wurden auch für manche Grenzübergänge erwartet. Unfälle und Baustellen sorgten zusätzlich für Verkehrsbehinderungen. Laut Stau-Prognose des Clubs dürfte es vor allem in Westösterreich zu Kolonnenbildung kommen.

Gefährdet sind die Rheintal-Autobahn (A14) vor dem Pfändertunnel, die Arlberg Schnellstraße (S16), die nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Toten und sechs Verletzten um die Mittagszeit komplett gesperrt war, und die Inntal-Autobahn (A12) zwischen Kufstein und Innsbruck.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Osterreiseverkehr rollt langsam an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen