Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreich will Turniersieg

Den frischen Wind, den Neo-Teamchef Jim Boni ins österreichische Eishockey gebracht hat, will die Nationalmannschaft am Samstag bei der Euro Ice Hockey Challenge in Turin weiter ausnützen.

Der ÖEHV-Auswahl reicht im dritten und letzten Spiel bereits ein Remis nach regulärer Spielzeit gegen Slowenien zum Turniersieg bei der Olympia-Generalprobe. Mit den Slowenen haben die Österreicher außerdem eine Rechnung offen, besiegelten die Nachbarn doch bei der Heim-WM in Mai mit einem 6:2-Sieg in Innsbruck endgültig den Abstieg in die B-Gruppe. Seit zwei Jahren hat Österreich gegen Slowenien nicht mehr gewonnen. Einem 2:0 im Jahr 2003 bei der Euro Challenge in Briancon folgten 2004 eine 2:4-Niederlage und in der Vorbereitung auf die sieglos beendete WM 2005 zwei 2:2-Unentschieden. “Wir schauen nicht in die Vergangenheit. Wir erwarten am Samstag weder einen Sieg noch eine Niederlage – sondern eine gute Leistung”, erklärte Boni, der gleichzeitig als Trainer von Meister Vienna Capitals fungiert.

Mit guten Leistungen haben sich die Österreicher auch im Olympia- Ort, an dem sie im Februar nach verpasster Qualifikation fehlen werden, eingestellt. Einem 3:2-Auftaktsieg gegen Frankreich folgte ein 5:3-Erfolg vor mehr als 7.000 Zuschauern im Palasport Olimpico von Turin. “Besonders gegen Italien haben wir große Moral und Charakter bewiesen”, meinte Boni, der seinen ersten beiden Auftaktsiegen als ÖEHV-Teamchef einen dritten folgen lassen will. “Eigentlich haben wir für mich sogar schon gewonnen”, erklärte der Italo-Kanadier und meinte damit, dass bereits in den Anfangstagen seiner Amtszeit an der Nationalteam-Bande wieder ein echtes Mannschaftsgefüge im Entstehen ist. “Leider sieht die Öffentlichkeit immer nur die Ergebnisse und nicht in die Kabine.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Österreich will Turniersieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen