AA

Orgelkonzert in der Erlöserkirche

Orgelkunst in reinster Form
Orgelkunst in reinster Form ©Pezold
Lustenau.(pe). Zum 75. Todestag der Orgelvirtuosen und Komponisten Charles-Marie Widor und Louis Vierne spielte am Sonntagabend Prof. Helmut Binder ein besonderes Orgelkonzert. In der Erlöserkirche hatten sich an die 50 Liebhaber dieser Musikrichtung eingefunden.
Prof. Helmut Binder erfreute das Publikum in der Erlöserkirche.

 Die richtigen Leute am richtigen Platz

 Helmut Binder hat den „typisch französischen Sound“ mit eigenen Einflüssen vermischt und dadurch den Zuhörern einen klangvollen Genuss bereitet. „Es sind heute die richtigen Leute am richtigen Platz“, meinte Prof. Binder in seiner Begrüßungsrede. Mit sakralen Stücken, wie „Moderato und Choral“ von Widor oder „Allegro“ aus der vierten Sinfonie von Louis Vierne beeindruckte Helmut Binder sein Publikum. Kirchenmusik für Orgel, gespielt von einem Kenner und Könner einer Musikrichtung, die verstanden werden will. Freunde dieser Musik kamen auf ihre Kosten.

 Anspruchsvolles Ambiente

 Helmut Binder, der seit 2010 Prof. am Vorarlberger Konservatorium ist, spielte schon in vielen Ländern Europas. Für die Zuhörer war es eine besondere Freude, ihn in Lustenau bewundern zu können. Ausgesuchte Musik für außergewöhnliche Musikliebhaber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Orgelkonzert in der Erlöserkirche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen