Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Orgelklänge zum Marktbesuch

Marc Fitze reist für das vierte Konzert aus Bern an und spielt unter dem Titel „Viva l´Espana“ Musik und Tänze aus Spanien.
Marc Fitze reist für das vierte Konzert aus Bern an und spielt unter dem Titel „Viva l´Espana“ Musik und Tänze aus Spanien. ©Veranstalter
Ab 4. Mai startet die Reihe „Orgelmusik zum Dornbirner Markt“ in der Pfarrkirche St. Martin.
Orgelmusik zum Dornbirner Markt

Dornbirn. Zu einem frühlingshaften Marktbesuch gehört ab nächster Woche auch wieder ein Abstecher in die Stadtpfarrkirche. An acht Samstagen im Mai und Juni wird während der Marktzeit am Samstag jeweils 30 Minuten lang an der großen Behmann-Orgel unterhaltsame und vergnügliche Orgelmusik gespielt Den Auftakt gestaltet der „Hausorganist“ Rudolf Berchtel mit einem „heroischen“ Stück von César Franck und der mitreißenden Ouvertüre zur Oper „Die Fledermaus“ von Johann Strauß. Beim zweiten Konzert spielt der Organist von Kreuzlingen, André Simanowski, englische und französische Musik.

Der „Ganz Kleine Zirkus“ der Musikschule Dornbirn ist Gast beim dritten Konzert. Die Kunststücke der jungen Artisten werden von schwungvoller Orgelmusik begleitet. Marc Fitze reist für das vierte Konzert aus Bern an und spielt unter dem Titel „Viva l´Espana“ Musik und Tänze aus Spanien.

Erlebnis für Auge und Ohr

Jazzige Klänge für Saxophon (Benjamin Engel) und Orgel (Nikolai Gersak) mit Kompositionen von Keith Jarrett, Chick Corea u.a. erklingen beim ersten Konzert im Juni. Die beiden Musiker aus Friedrichshafen bespielen in beeindruckender Weise die gesamte Kirche vom Chorraum bis hinauf zur Empore. Ein Tanzensemble der Musikschule Dornbirn (Leitung: Claudia Grava-Birnbaumer) und Konstanze Hofer an der Orgel bieten den Besuchern ein Erlebnis für Auge und Ohr. Das Programm reicht von der „Pizzicato-Polka“ von Johann Strauß bis zum Ragtime von Scott Joplin.

Helena Weber und Rudolf Berchtel spielen vierhändig Tänze aus der „Nußknacker-Suite“ von Peter I. Tschaikowski sowie den berühmten „Bolero“ von Maurice Ravel. Helmut Binder, Professor für Orgel am Landeskonservatorium, spielt zum Abschluss der Konzertreihe wunderschöne Orgelwerke der Romantik sowie Improvisationen über Volkslieder.

Orgelmusik zum Dornbirner Markt

Stadtpfarrkirche St. Martin

Samstags von 10.30 Uhr bis 11 Uhr

 

5. Mai 2019: Rudolf Berchtel

11. Mai 2019 André Simanowski

18. Mai 2019: „Der ganz kleine Zirkus“ und Rudolf Berchtel

24. Mai 2019: Marc Fitzke

1. Juni 2019: Nikolai Gersak und Benjamin Engel (Sax)

6. Juni 2019: Konstanze Hofer und Tanzensemble

15. Juni 2019: Helena Weber und Rudolf Berchtel

22. Juni 2019: Helmut Binder

 

Der Eintritt ist frei – freiwillige Spenden sind willkommen.

 

Detailliertes Programm unter www.st-martin-dornbirn.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Orgelklänge zum Marktbesuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen