AA

Optimale Förderung für begeisterte Kicker

Neben einer hervorragenden Fußballausbildung erlebt der Austria Lustenau Nachwuchs auch sehr viel Spaß beim Sport.
Neben einer hervorragenden Fußballausbildung erlebt der Austria Lustenau Nachwuchs auch sehr viel Spaß beim Sport. ©Verein
Optimale Förderung für begeisterte Kicker

Vereine im Fokus: Nachwuchs des SC Austria Lustenau

Beim SC Austria Lustenau steht der Nachwuchs im Vordergrund.

Lustenau. “Willkommen in der Austria-Lustenau Familie”, heißt es über 250mal im Jahr, wenn der Austria-Nachwuchs zum Fußballtraining anrückt. Training schwänzen kommt bei den jungen “Austrianern” fast nie vor, dafür macht es einfach zu viel Spaß. Ein großer Verdienst, hinter dem seit knapp einem Jahr eine hervorragende Nachwuchsleitung steht. Nach dem Weggang von Dietmar Martin als langjähriger Nachwuchsleiter, formierte sich ein neues und sehr engagiertes Nachwuchsteam, das vor Visionen und Ideen nur so sprüht. “Wir arbeiten untereinander, aber auch gemeinsam mit dem Verein super zusammen”, erklärt der neue Leiter und alte Austrianer Markus “Gigges” Jochum. Unterstützt wird er in sportlichen Dingen von Ex-Profi Tamas Tiefenbach, Reinhard Bösch (Finanzen), Mario Lorenz zuständig für´s Marketing, Markus Reis und Dietmar Martin (Eventsmanager) und dem Verein ganz wichtig – den Elternvertretern. “Uns ist es ein großes Anliegen zusammen mit den Eltern gut zu kooperieren. Wir nehmen die Rückmeldungen auch immer sehr ernst”, erklärt Tiefenbach. Das Feedback ist seit Antritt des Neo-Teams aber ausschließlich positiv. Das Wohlergehen der Kinder steht im Mittelpunkt und das spürt man. Simone Haltiner´s Sohn Noah kickt im U7. “Es herrscht ein absolut toller Umgang mit den Kindern und es ist in dieser kurzen Zeit so viel weitergegangen”, erzählt die begeisterte Mutter. Perfekte Förderung liegt den Verantwortlichen am Herzen, denn schließlich ist es auch ein Ziel, Talente bestmöglich zu unterstützen und weiter zu bringen. “Das heißt aber nicht, dass nur der Erfolg zählt, sondern dass die kids vor allem Fußball und Sport lieben lernen. Der Rest kommt dann von selbst”, so Tiefenbach weiter. Das beginnt schon bei der Kleinkindausbildung bei den 4-5 jährigen. Die “Bambinis” erhalten eine polysportive (sportartübergreifende) vielseitige Sportausbildung und diese soll den Grundstein für spätere Ballkünstler legen. Es folgen altersgerechte und schwerpunktgesetzte Trainingseinheiten in den weiteren Altersstufen. Für Nachwuchs-Ronaldos und Messis stehen zudem Individualtrainer zur Verfügung, die eine weiters Training in einer Kleingruppe anbieten und bei dem “das Talent noch so richtig herausgekitzelt” wird. Über mangelnden talentierten Nachwuchs kann sich der SC Austria Lustenau nicht beklagen, was man anhand von tollen Ergebnissen in den Meisterschaftstabellen erkennen kann. Das Geheimnis des Erfolgs ist simpel: “Es kann keine Spitze ohne Breite und keine Breite ohne Spitze geben!”

Daten und Fakten zum Nachwuchs des SC Austria Lustenau
Es trainieren rund 208 Kinder und Jugendliche im Nachwuchsbereich (Zuwachs innerhalb eines Jahres um 20%)
14 Mannschaften, 3 Fördermannschaften
Ca. 23 Nachwuchstrainer (10-12 Kinder pro Trainer), 1 Torwarttrainer, 2 Individualtrainer, 2 Amateurtrainer, 1 Trainer für das 1B
Vom Trainer betreute Stunden: ca. 300 im Kinderfußball, ca. 350 im
Jugendfußball
Die Trainer absolvieren laufend Fortbildungen um bestmögliche Förderung der Kinder zu gewährleisten.

Kontakt:
www.austria-lustenau.info

Gi Markus “Gigges” Jochum
Telefon: 05577 – 86644 237
Mobil: 0676 – 848662237
Email: gigges@gmx.at

Tamas Tiefenbach
Telefon: 05576 – 75480
Mobil: 0664 – 1283002
Email: t.tiefenbach@inode.at

Umfrage: Was macht Ihnen besondere Freude bei Ihrer Arbeit beim SC Austria Lustenau?

Wolfgang Spiegel, U17 Trainer, Dornbirn:
Ich bin seit eineinhalb Jahren bei der Austria und schätze die Kameradschaft unter den Trainern sehr. Das Nachwuchskonzept ist super und die Leitung macht hier wirklich eine tolle Arbeit. Das merkt man an der Freude, aber auch dem Fortschritt bei den jungen Fußballern.

Markus “Gigges” Jochum, Nachwuchsleiter, Lustenau:
Es war und ist eine große Herausforderung den Nachwuchsbereich so umzugestalten, es macht aber auch sehr viel Freude. Wir sind ein super Team und haben ständig neue Ideen, die wir auch kontinuierlich umsetzen. Zudem arbeite ich einfach sehr gerne mit Kindern und Fußball ist eine Leidenschaft, die unsere ganze Familie teilt.

Reichshofstadion,6890 Lustenau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Optimale Förderung für begeisterte Kicker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen