Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opfer von Alkounfall im Krankenhaus

Durch den schweren Verkehrsunfall vom Mittwochabend wird die Einwandererfamlie Sentürk in große Not gestürzt und kämpft mit dem Schicksal.

Seit Wochen hat die insgesamt fünfköpfige Familie keine Wohnung, ist notdürftig beim Bruder untergekommen. Am Mittwoch dann verwickelte ein alkoholisierter Autofahrer die Sentürks in einen schweren Unfall, sie wurden verletzt.

Knochenbrüche

“Ich sah nur die beiden Scheinwerfer auf mich zukommen, dann hat es auch schon gekracht und der Airbag ist mir entgegengekommen”, sagt die 33-jährige Alsel Sentürk. Sie saß am Steuer, wurde leicht verletzt, ihren Mann Ferhat hat es schlimmer erwischt. “Die Nase ist gebrochen, auch beide Handgelenke und insgesamt vier Finger; ich habe starke Schmerzen”, so Ferhat Sentürk im Gespräch mit den “VN”.

Ansel besuchte ihren Mann gestern kurz im Krankenhaus Feldkirch, sie bleibt ansonsten beim fünfjährigen Sohn Serkan im Dornbirner Spital. Auch der Bub hat Verletzungen im Nasenbereich erlitten, kann aber vielleicht schon bald aus dem Krankenhaus nachhause.

Ausgelöst wurde der Unfall durch einen 50-jährigen Vorarlberger, der in Amsterdam wohnt. Der Mann wurde leicht verletzt, verweigerte in der Nacht den Alko-Test. “So wird angenommen, dass er alkoholisiert war”, sagen die Gendarmen vom Posten Dornbirn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Opfer von Alkounfall im Krankenhaus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.