Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opel drängt auf Entscheidung bis zur Automobilausstellung

Der deutsche Autokonzern Opel drängt im Bieterkampf auf eine zügige Entscheidung. Der Geschäftsführer der Adam Opel GmbH, Alain Visser, sagte der "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe): "Bis zum Start der Internationalen Automobilausstellung IAA am 17. September muss klar sein, wer uns übernimmt."

Ein weiteres Tauziehen würde den Schaden für das Unternehmen vergrößern, sagte Visser laut Vorausmeldung. Opel drohe bei einer weiter ausstehenden Entscheidung großer Schaden, weil sich bei der IAA dann niemand für die Fahrzeuge, sondern nur für den Bieterkampf interessieren würde. Im Rennen um den Zuschlag sind noch der belgische Finanzinvestor RHJ und der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna. Dem Vernehmen nach wird RHJ von der früheren Opel-Mutter General Motors favorisiert, während die deutsche Regierung nur Magna Staatshilfen in Milliardenhöhe gewähren will. Magna will gemeinsam mit der russischen Sberbank bei Opel einsteigen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Opel drängt auf Entscheidung bis zur Automobilausstellung
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen