Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

OÖ: Fahrerloser Lkw bohrte sich in Hausmauer

Der fahrerlose Lkw zog eine Spur der Verwüstung.
Der fahrerlose Lkw zog eine Spur der Verwüstung. ©pixabay.com (Sujet)
Am Freitag machte sich ein Lkw in Pucking selbstständig. Das Fahrzeug rollte fahrerlos durch einen Gartenzaun, riss eine Hütte nieder und bohrte sich in eine Hausmauer.

Fahrerloser Lkw bohrte sich in OÖ in Haus - 85-Jährige erlitt Schock

Ein fahrerloser Lkw ist Freitagfrüh in Pucking (Bezirk Linz-Land) erst durch eine Gartenzaun gerollt, hat dann eine Holzhütte niedergerissen und bohrte sich schließlich in eine Hausmauer. Eine 85-jährige Bewohnerin, die sich im Haus aufhielt, erlitt einen Schock, teilte die oberösterreichische Polizei mit.

Ein 45-jähriger Lastwagenfahrer war mit dem Transporter zu einer Baustelle unterwegs. Das Fahrzeug stellte er auf einer Schotterstraße an einem Hang ab. Aus vorerst unbekannter Ursache setzte sich der Laster aber in Bewegung. Er riss bei dem Haus ein zweieinhalb Meter hohes und drei Meter breites Loch in die Wand.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • OÖ: Fahrerloser Lkw bohrte sich in Hausmauer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen