Onk Lou und viele mehr rocken das Dynamo Festival in Dornbirn

Onk Lou auf dem Dynamo Festival im Spielboden und im Interview.
Onk Lou auf dem Dynamo Festival im Spielboden und im Interview. ©VOL.AT/Larissa Brunner
Zum bereits vierten Mal verwandelt sich der Spielboden in Dornbirn in ein kleines aber feines Festivalgelände. Wir trafen auf den österreichischen Musiker Onk Lou und zeigen euch Impressionen vom Freitag.

Viele bekannte Gesichter lassen sich auch dieses Jahr wieder auf dem Dynamo Festival im Spielboden blicken. Zwei Bühnen ­– Open Air und Indoor  – werden bespielt. Für die richtige Festivalatmosphäre sorgen ein qualitativ hochwertige Locationgestaltung und regionales Streetfood.

Neben vielen Bands und Künstlern aus Nachbarländern wie Deutschland und der Schweiz sind auch einige Österreichische Bands im Lineup vertreten. Aus Vorarlberg kommt Prinz Grizzley und wir trafen den gebürtigen Niederösterreicher Onk Lou zum Interview. Denn wenn dieser kleine bärtige Mann die Bühne betritt, klingt es als hätte man Casper die Stimmrange von Justin Timberlake verpasst und mit den Gitarrenskills von Andy McKee ausgestattet.

Der kleine bärtige Mann

Aber wer ist dieser Onk Lou überhaupt? Er stammt aus einem kleinen Kaff namens Ollersdorf in Niederösterreich und war in den letzten Jahren in ganz Europa als Straßenmusiker unterwegs. Er hat auf Songwriterfestivals in Dänemark genauso gespielt, wie in Russendiskos in Moskau, auf Wohnungsparties in Berlin oder auf der Straße in Italien.

Keep smiling

Lachen ist für Onk Lou sowieso ein Allerweltrezept, er blödelt gerne rum und nimmt nichts allzu ernst. Immer ein dummer Spruch auf den Lippen, immer ein Lacher voraus. So klingt auch sein Album „Bogus“: Humorvoll, voller Energie und unerwartet. So wie das Leben.

(Red.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Onk Lou und viele mehr rocken das Dynamo Festival in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen