AA

Ölspur in Nüziders

Am Freitag verlor ein Reisebus in Nüziders, aus bisher unbekannter Ursache Öl. Er verursachte eine Ölspur von rund 3-4 km Länge. Die Feuerwehr versuchten mit Bindemittel das Öl zu binden.

Am Freitag um 20:50 Uhr fuhr ein 41-jähriger Kraftfahrer mit einem Reisebus in Nüziders auf der L 190 durch das Ortsgebiet und anschließend auf der L 91 in Richtung Bludenz und Bürs. Im Bereich Kreisverkehr in Nüziders wurde das Getriebe des Omnibusses auf unbekannte Art beschädigt, wodurch das Getriebeöl, für den Fahrer unbemerkt, ausfloss. Erst als er anschließend auf der Rheintalautobahn fuhr,  leuchtete die Warnleuchte im Reisebus auf und der Lenker leitete die erforderlichen Maßnahmen ein. Bis dorthin verursachte der Bus jedoch eine Ölspur von ca 3 – 4 km. Die verständigten Feuerwehren der Stadt Bludenz und der Gemeinde Nüziders mussten Ölbindemittel aufbringen, um das ausgeflossene Öl zu binden.

Die Reinigungsarbeiten und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen dauerten bis 23.00 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ölspur in Nüziders
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen