Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖGB Vorarlberg: Gemeinsamer Wahlvorschlag

Der ÖGB Vorarlberg geht geschlossen in die 19. ordentliche Landeskonferenz am 12. September in Götzis. Gemeinsamer Wahlvorschlag der SP-Fraktion FSG und der VP-Fraktion FCG.

Die Fraktion der Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) und der Christlichen GewerkschafterInnen (FCG) einigten sich am Mittwoch auf einen gemeinsamen Wahlvorschlag für die Spitzenpositionen im ÖGB.


Dieser Wahlvorschlag wurde auf der Sitzung des ÖGB-Landesvorstandes einstimmig beschlossen.

Für das Präsidium kandidieren:

Norbert Loacker (FSG) als ÖGB-Landesvorsitzender,
Edgar Mayer und Mag. Angelika Nocker (beide FCG) sowie Werner Posch und Carmen Reiter (beide FSG) als StellvertreterInnen.

Auch für die Besetzung der verschiedenen Kommissionen gibt es partnerschaftlich ausverhandelte gemeinsame Vorschläge.

Für Landesgeschäftsführerin Manuela Auer ist dieser Schulterschluss von FSG und FCG gerade in diesen schwierigen Zeiten “ein positives und kräftiges Signal für die ArbeitnehmerInnen”. Die Landeskonferenz des ÖGB Vorarlberg steht unter dem Motto “In die Offensive ? für eine gerechte Zukunft.” Dazu braucht es laut Auer eine “starke und geschlossen auftretende Gewerkschaft”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • ÖGB Vorarlberg: Gemeinsamer Wahlvorschlag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.