AA

Offene Jugendarbeit Dornbirn für Klimaschutzpreis nominiert

Aus hunderten eingereichten Projekten wurde das Umweltprojekt "Let´s go solar" der Offenen Jugendarbeit Dornbirn für das Finale des Österreichischen Klimaschutzpreises ausgewählt. Der Sieger wird am Sonntag per Zuschauervoting gekürt.

“Lets go solar” ist das engagierte Umweltprojekt der OJAD, welches durch den Faktor Spaß die Jugendlichen für CO²-freie Mobilität aber auch für andere umweltschonende Maßnahmen sensibilisiert. Elektroautos und Segways sind nicht mehr nur utopische Dinge, sondern sie werden in den Alltag der Jugendlichen integriert und greifbar gemacht. E-Fahrräder können kostenlos und unkompliziert genutzt und somit auch eventuelle Vorurteile abgebaut werden. Zusammen mit Jugendlichen wurde ein einzigartiges Solarboot gebaut, welches auch schon die Gewässer des Bodensees und des Staufensees befuhr und auch diverse Solarbaukästen animieren zum kreativen Bau einfacher Solaranlagen (Z.B. Taschenlampen).

Durch Mitbestimmungsgruppen und Workshops können die Jugendlichen sich und ihre Ideen direkt einbringen und werden zu einem wertvollen Bestandteil des Projektes. Die Nachhaltigkeit dieses Projektes zeigt sich in der Begeisterung und Motivation der Jugendlichen, an der Verbesserung der bedrohlichen Klimasituation mitwirken zu wollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Offene Jugendarbeit Dornbirn für Klimaschutzpreis nominiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen